Mensch an erster Stelle

Printer
Mensch an erster Stelle

3 Geschäftsführer in 37 Jahren: Adi Rankl, Thomas Körpert, Harald Kilzer

Stabilität im Managament, langjährige Mitarbeiter und der Fokus auf den Vertriebspartner machen den Erfolg von Apollo Vredestein in Österreich aus.

Advertisement

Kontinuität und Stabilität sind zwei der entscheidenden Erfolgsfaktoren von Vredestein in Österreich. So hat die Marke seit dem Start 1983 nach Adi Rankl und Thomas Körpert mit Harald Kilzer derzeit erst den dritten Geschäftsführer. "Das ist nach fast 37 Jahren in der heutigen Wirtschaft wirklich sehrselten", berichtet Kilzer über die Stabilität im Management. Dazu kommen zwei weitere Vorteile: "Alle drei haben das Geschäft von der Pieke auf gelernt, haben in verschiedenen Stationen, vor allem draußen im Verkauf, gearbeitet und kennen das Unternehmen, dessen Strukturen und Abläufe bestens.Das unterscheidet uns von vielen anderen Unternehmen", weiß Harald Kilzer, der 2017, nach dem Aufstieg von Thomas Körpert zum Cluster-Direktor, die Geschäftsführung in Österreich übernommen hat.

Gleichbleibende Philosophie

Dabei hat sich seit dem Start und dem Aufbau der Marke durch Adi Rankl die Philosophie nicht verändert. "Und wird sich nicht verändern", ergänzt Kilzer: "Der Vertriebspartner steht an erster Stelle!" Mit dieser Philosophie hat sich Vredestein einen hervorragenden Namen beim Reifenfachhandel gemacht. "Der Konzern unterstützt unsere Vertriebsphilosophie, aber in dieser Form funktioniert dasnur in Österreich so gut. In Österreich zählt der Mensch noch sehr stark. Hier ist nicht nur der Preis, sondern das Paket mit Betreuung, Dienstleistung, Logistik und Marketingunterstützung wichtig.

Langjähriger Innendienst-Chef

Mehr als die Hälfte der Vredestein-Erfolgsgeschichte in Österreich hat übrigens Roland Petz begleitet. Er ist kurz nach Thomas Körpert im Jahr 2000 ins Unternehmen gekommen und seit vielen Jahren die rechte Hand des Geschäftsführers, Prokurist und Manager für alles,was nicht den Vertrieb betrifft: Verkaufsinnendienst, Marketing und Logistik! Petz weiß über alles Bescheid, ist kreativer Geist im Marketing und sich nicht zu schade, während der Saison auch einmal im Reifenlager auszuhelfen, wenn Not am Mann ist. Gemeinsam mit den drei Geschäftsführern ist Petz Beweis für die Kontinuität und Stabilität bei (Apollo) Vredestein in Österreich.

"Gemeinsam mit unzähligen langjährigen Mitarbeitern, die uns die Treue halten", so Petz. Die durchgängige Organisation von Verkaufsinnendienst, Buchhaltung und vor allem der eigenen Logistik direkt im Haus in Wien 23 sorgen für persönliche Betreuung und hohe Qualität. "Wir haben mit kurzen Wegen alles in unserem Entscheidungsumfeld, und wenn's drauf ankommt, helfen alle zusammen und bleiben auch einmal länger", weiß Roland Petz. "Damit sind wir sehr schlagkräftig und flexibel." Zwei Eigenschaften, die heute mehr denn je gefragt sind. Schließlich muss Petz mit seinem Team das halten, was der Außendienst verspricht. "Ich glaube, die Kunden sind zufrieden. Wir kennen viele nicht nur vom Telefon, sondern -auch von der Abholung im Lager - wirklich persönlich. Das ist vielleicht unsere ganz große Stärke", so Roland Petz. 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK