• Home
  • News
  • „Weitere Modelle folgen in Kürze“

„Weitere Modelle folgen in Kürze“

Printer
„Weitere Modelle folgen in Kürze“

Volkswagen zelebrierte am Montagabend (9. 9.) auf der IAA in Frankfurt die Weltpremiere des neuen Elektroautos ID.3.

Advertisement

Erinnern Sie sich noch an die IAA 2015? Ja, richtig, genau damals begann der Dieselskandal. Zwei Jahre später, in Frankfurt 2017, kündigte der damalige Konzernchef Matthias Müller die große Elektroauto-Offensive von Volkswagen an.

Und wieder zwei Jahre später, unmittelbar vor dem Start der IAA 2019, wurde jenes Auto präsentiert, das VW (und damit den ganzen Konzern) in die nächste Etappe begleiten wird: Der VW ID.3 wird ab November in Zwickau gefertigt, die ersten Fahrzeuge werden ab Februar 2020 an Kunden ausgeliefert.

„Weitere Modelle folgen in Kürze“, sagte Konzernchef Dr. Herbert Diess am Montagabend vor geladenen Journalisten aus aller Welt in der Halle 3 des Frankfurter Messezentrums. „Wir sind bereit für die unterschiedlichsten Kundenwünsche.“ Bis 2028 will der Konzern fast 70 neue Elektroautos auf den Markt bringen. „Das sind über alle Marken gerechnet in Summe 22 Millionen E-Autos auf unserer neuen Plattform.“

Und schon in 10 Jahren, so Diess, werde jedes zweite in China und Europa verkaufte Fahrzeug des VW-Konzerns einen Elektroantrieb haben.

Kommen die Kleinen zu uns?

Kommen die Kleinen zu uns?

Ab 15.900 Euro verkauft der deutsche Elektroauto-Spezialist e.GO seine Fahrzeuge. Auf dem A&W-Tag am 29. Oktober spricht Dipl.-Ing. Matthias Kreimeier, Vice President Sales, über die weiteren Pläne.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK