Von 7- auf 13-polig

Printer
Von 7- auf 13-polig

Bei der Nachrüstung von Anhängerkupplungen empfiehlt Rameder auf 13-polige Anschlussstecker zu setzen. 7-polige seien zwar günstiger und reichten für die Basisbeleuchtung, heute würden aber zusätzliche Geräte zum Einsatz kommen.

Advertisement

Bei Wohnwagen mit vielen zusätzlichen Verbrauchern wie Innenbeleuchtung, Kühlschrank und Batterie reichte die Konfiguration mit 7-poligen Anschlüssen irgendwann nicht mehr aus. Daher wurde der 13-polige Anschluss entwickelt und ist seit 2011 bei neu zugelassenen Anhängern nunmehr verpflichtend, da diese fortan einen Rückfahrscheinwerfer benötigten, der auf Pin8 liegt. Eine Nebelschlussleuchte muss ebenfalls vorhanden sein, diese konnte allerdings schon bisher über den Pin2 des 7-poligen Steckers versorgt werden.

Für den Fall, dass noch ein Anhänger mit 7-poligem Stecker zum Einsatz kommt, bietet Rameder entsprechende Adapter. Bei Komplettsätzen sind diese fix dabei. Wer bereits eine Anhängerkupplung mit 7-poliger Steckdose besitzt und einen Anhänger mit 13 Polen anstecken will, kann einen 13-poligen E-Satz über Rameder nachrüsten. •

Mooncity zieht um

Mooncity zieht um

Mit über 50.000 BesucherInnen und zahlreichen Österreichpremieren vom VW ID.3 bis Porsche Taycan Turbo S war die Mooncity in der Mariahilfer Straße in Wien äußerst erfolgreich. Nun zieht der Popup-Store weiter in die Innenstadt.

ÖAMTC Fahrtechnik St. Veit hat neuen Leiter

ÖAMTC Fahrtechnik St. Veit hat neuen Leiter

Valentin Steinwender (55) ist neuer Leiter des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in St. Veit. Er übernahm die Agenden von Robert Pichler, der das Unternehmen nach 18 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK