Vom Lehrling bis zum MBA

Printer
Vom Lehrling bis zum MBA
Denzel

Zur Aufwertung der Lehre haben die Business School der FH Kufstein, die WKO Handel und Gewerbe gemeinsam mit Experten aus der Praxis und Vertretern von Berufsschulen und der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung automotive Weiterbildungsmodule entworfen.

Advertisement

Zielgruppe des Ausbildungsprogramms sind neben Lehrlingen auch Absolventen und Abbrecher von AHS und berufsbildenden Schulen, die sich für die automotive Branche interessieren. „Der Riesenvorteil liegt darin, dass Lehrlinge sowie Schulabbrecher höherer Schulen je nach Qualifizierungsgrad in das Stufenmodell einsteigen und sich bis zum Mas­ter of Business Administration weiterentwickeln können“, so BGO Ing. Klaus Edelsbrunner und der BIM Komm.-Rat Josef Harb.

Sowohl kaufmännische Lehre mit dem Schwerpunkt Automobilkaufmann/-frau als auch die technische Lehre mit dem Schwerpunkt Serviceverkaufsberater/-in werden durch Module der FH Kufstein aufgewertet. Der Lehrgang „Automobilkaufmann/-frau“ konzentriert sich auf Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie die Beherrschung des Verkaufsprozesses sowohl online wie offline. Im Lehrgang „Service-VerkaufsberaterIn“ liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Service-Kernkompetenzen und Verkaufs-Skills.

„Wir haben als Pilot bereits 3 Lehrlinge (17- bis 18-jährige AHS-Schulabbrecher) für den Automobilverkauf aufgenommen und sehen, dass sie äußerst rasch produktiv eingesetzt werden können. Die Lehrlinge haben bereits bis Ende des 1. Lehrjahres mit Unterstützung ihrer Mentoren 10 bis 15 Autos verkauft und haben sich somit Ihre Lehrlingsentschädigung extrem aufgebessert, da sie einen Anteil der Provision erhalten haben“, so Mag. Barbara Weiss, Leiterin Personalentwicklung & Recruiting Denzel Gruppe sowie Projektleiterin der neuen Lehrberufe.

Die FH-Lehrgänge werden an den Standorten Wien, Graz, Kufstein & Salzburg angeboten. •

Neues Getriebe hilft sparen

Neues Getriebe hilft sparen

Für die Marken Audi, Seat, Skoda und VW hat Seat Components die Fertigung des neuen Getriebes MQ281 begonnen. Der VW-Konzern möchte damit – je nach Motor-Getriebe-Kombination – CO2-Einsparungen von bis zu 5g auf 100km erzielen.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK