GIMS 2020 mit Neuheiten

Printer
GIMS 2020 mit Neuheiten

Auf zusätzliche 3 Konzepte setzt der Genfer Automobilsalon bei seiner Ausstellung im Jahr 2020.

Advertisement

Bereits eine Woche vor Anmeldeschluss zeichnet sich für den Veranstalter ab, dass wieder alle wichtigen Automarken dabei sein werden. Dennoch erweitert man das Programm um „GIMS-Discovery“, „GIMS-Tech“ und „GIMS-Mediadays“. Mit „GIMS-Discovery“ zieht man ein 13-tägiges Testprogramm mit E-Autos auf. Bei „GIMS-Tech“ handelt es sich Start-ups aus der Automobilindustrie, Anbieter neuester Mobilitätsdienstleistungen und innovative Technologieunternehmen. Bei den Medientagen möchte man den 1. Tag mit den Fahrzeugpräsentationen und den 2. Tag mit Diskussions- und Präsentationsrunden gestalten.

„Unser Ziel ist es, dass der Besuch der GIMS zu einem Erlebnis für Auto-Liebhaber und Technologie-Freaks, für Fachbesucher und Interessierte, für Jung und Alt wird. Wir haben im Stiftungsrat beschlossen, dass wir das Erleben der Mobilität der Zukunft noch stärker in unser Scheinwerferlicht setzen wollen. Gleichzeitig freuen wir uns über die vielen Anmeldungen unserer traditionellen Aussteller. Mit unseren neuen Konzepten können wir auf unsere bewährte Stärke – Genf als Treffpunkt der grossartigsten Automobilmarken – aufbauen“, so Maurice Turrettini, Präsident der Geneva International Motor Show. •

Neues Getriebe hilft sparen

Neues Getriebe hilft sparen

Für die Marken Audi, Seat, Skoda und VW hat Seat Components die Fertigung des neuen Getriebes MQ281 begonnen. Der VW-Konzern möchte damit – je nach Motor-Getriebe-Kombination – CO2-Einsparungen von bis zu 5g auf 100km erzielen.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK