• Home
  • Magazin
  • Durchwachsene Bilanz nach Pick-up-Convention

Durchwachsene Bilanz nach Pick-up-Convention

Printer
Durchwachsene Bilanz nach Pick-up-Convention

"Der Plan, dem Nischenthema Pick-up zusätzliche Aufmerksamkeit zu bescheren, ist gänzlich aufgegangen", freute sich Johannes Mautner-Markhof, der Initiator der neu ins Leben gerufenen "Pick-up-Convention", die im Mai im burgenländischen Pachfurth stattfand.

Advertisement

10 Marken präsentierten 45 Modelle der praktischen und vor allem steuerlich interessanten Last und Freizeitfahrzeuge. Zufrieden zeigten sich Aussteller und Veranstalter vor allem mit dem Medieninteresse und einem Werbewert, der laut Mautner Markhof "um ein Vielfaches höher lag als das Gesamtbudget der Convention". Weniger glücklich war man mit dem doch verhaltenen Interesseder Besucher; es habe trotz freien Eintritts nicht geklappt, "Pick-up-Interessenten aus dem direkten Einzugsgebiet zu mobilisieren".

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

Nach dem Wandel vom klassischen Automobilverkauf zum Verkauf von Autonutzung via Leasing und Flatrates folgt jetzt eine weitere Stufe in der Weiterentwicklung des Automobilverkaufs: Getrieben vom Bedürfnis nach flexibler Autonutzung, sehen 35 Prozent der Auto-Interessenten in Fahrzeugmiete und Carsharing die Zukunft, 32 Prozent in (flexiblem) Leasing und 26 bzw. 22 Prozent in Auto-Abos ohne und mit Beschränkung auf eine bestimmte Automarke.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK