Der logische nächste Schritt

Printer
Der logische nächste Schritt
Foto: Adobe Stock

Die Saitow AG plant, ihre Online-Plattform Tyre24 zum Vollsortimenter im Teilehandel auszubauen.

Der Internethandel mit Reifen und Felgen ist mittlerweile gut etabliert, sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. Nur logisch, eine gut funktionierende bestehende Plattform Schritt für Schritt um Zubehör und Ersatzteile zu erweitern?

Von eBay in die Reifenbranche

Christian Koeper sagt ganz klar: ja. Er ist der neue COO bei Saitow AG, Betreiber von Tyre24. "Die Erweiterung des Portfolios um Kfz-Ersatzteile und -Zubehör war ein logischer nächster Schritt. Seit 2017 ist unser Sortiment in diesen Bereichen auf mehr als 10 Millionen Artikel angewachsen. Mehr als 40 Prozent unserer Kunden kaufen neben Reifen und Felgen auch Teile und Zubehör - was unseren Handelsumsatz in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat", sagt Koeper, der schon vor 15 Jahren bei eBay den Trend zum Handel mit Kfz-Teilen im Web nicht nur beobachtet, sondern als Leiter des Bereichs "Fahrzeugteile und Zubehör" mitgestaltet hat. Neben der Konsolidierung und Internationalisierung der Teilebranche sieht er das Aufkommen von E-Commerce als weiteren großen Trend der letzten Jahre.

Auf diesem Spielfeld sind Plattformen wie Tyre24 gegenüber Online-Shops von Herstellern oder Großhändlern im Vorteil: "Aus meiner Erfahrung bietet eine Plattform, die das Angebot unterschiedlicher Anbieter kombiniert, ihren Kunden einen höheren Nutzwert als ein einzelner Anbieter. Eine Plattform führt durch die Anzahl ihrer Anbieter eine deutlich größere Sortimentsbreite und -tiefe", so Koeper. Gleichzeitig betont er, dass jeder Anbieter auf Tyre24 qualitativen und quantitativen Kriterien genügen müsse, sodass für die Käufer Service, Preis und Verfügbarkeit passen. Gerade die Servicequalität - also Lieferzeit, Verfügbarkeit, gute Kundenbewertungen etc. - sei oft ein gewichtigeres Entscheidungskriterium als der Preis.

Den drohenden Wettbewerb mit E-Commerce- Riesen wie Amazon sieht Koeper "sportlich". Diese Riesen hätten ihre Expertise in erster Linie im Endkundengeschäft (B2C), während er für Tyre24 "eine breite, treue Kundenbasis aus dem relevanten Markt und einen klaren Fokus auf das Thema Automotive Aftermarket" ins Treffen führt. "Grundsätzlich glaube ich, dass sich unser Geschäft auf einigen großen internationalen Portalen abspielen wird - und wir werden alles dafür tun, zu diesen zu gehören."

Diesel spielt wichtige Rolle

Diesel spielt wichtige Rolle

Seit Jahresbeginn als Geschäftsführer von Kia Austria tätig, spricht Mag. Alexander Struckl über den aktuellen Markt, die Auswirkungen der Steuerreform und die Umstellung des Verbrauchszyklus auf WLTP sowie das heimische Kia-Händlernetz.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK