• Home
  • News
  • Technikjournalist Richard Linzing ist nicht mehr

Technikjournalist Richard Linzing ist nicht mehr

Printer
Technikjournalist Richard Linzing ist nicht mehr
Gemeinde Stetten

Richard Linzing

Am 10. April 2019 ist der gelernte Kfz-Techniker und -Elektrikermeister Richard Linzing (53) unerwartet verstorben.

Advertisement

Am 4. April 2019 hatte er einen Schlaganfall erlitten, seinen 53. Geburtstag musste er daher im Spital feiern. Wenige Tage darauf starb Linzing, der in der Branche als Fachjournalist (u.a. für das deutsche Magazin Krafthand), beim ASA-Verband (Werkstattnetzwerk) als Pressereferent (2005 bis 2016) und ASA-Geschäftsstellenleiter bekannt war.

Richard Linzing war aber auch Bürgermeister „durch und durch“ seiner Gemeinde Stetten in Schwaben: Dort wird sein Name mit zahlreichen Projekten (Dorferneuerung, neuer Kindergarten, Bahn-Elektrifizierung, Breitbandausbau oder Erhalt des Bahnhofes) in Verbindung gebracht, um die er sich verdient gemacht hatte.

 
Die Trauerfeier wird am Karsamstag, den 20. April um 14 Uhr in Mindelheim und anschließend das Begräbnis in Stetten (Bayern) stattfinden. •

 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK