• Home
  • News
  • Ein neuer Stern über Eugendorf

Ein neuer Stern über Eugendorf

Printer
Ein neuer Stern über Eugendorf

Banddurchschneiden für den Neubau: Johann Strasser, Wolfgang Theissen, Steffen Lucas, Doreen Laubsch, Wilfried Haslauer, Marc Boderke, Horst Wohlfart, Markus Berben-Gasteiger und Mag. Josef Lehenauer

21 Monate nach dem Spatenstich öffnete Mercedes-Benz Österreich seine neue Zentrale in Eugendorf bei Salzburg. Zugleich werden die einzelnen Mercedes-Benz-Sparten unter einem Dach gebündelt.

Advertisement

Am entsprechend benannten Mercedes-Benz Platz 1 entstanden 2 Gebäude. Im bereits fertig gestellten und nun eröffneten finden sich die Aktivitäten der Sparten Cars, Vans und Trucks ebenso wie die Mercedes-Benz-Bank und Financial Services. Bei der Gestaltung der 4.000 m2 Bürofläche wurden die Mitarbeiter involviert: Ideen wie Duschen – für jene die mit dem Rad aus Salzburg kommen – oder höhenverstellbare Tisch wurden ebenso gemeinsam entschieden wie die Mitarbeiter über die farbliche Ausgestaltung abstimmten oder die Wahl der Kaffeemaschine trafen.

Für Generaldirektor Marc Boderke waren Vorbereitung und Durchführung des Umzugs – in Nachhinein – die beste Teambuildingmaßnahme, die das Unternehmen machen konnte. Die Mitarbeiter versprühten die Freude über die neuen Arbeitsmöglichkeiten auch bei der Eröffnung. Mit dieser Motivation sollen nun die einzelnen Abteilungen von Synergieeffekten profitieren. In weiterer Folge auch die Kunden und Händler.

Im 2. Gebäude – mit 2.000 m2 nur halb so groß – wird noch bis Ende des Jahres ein Schulungszentrum errichtet, in dem unter anderem die Kfz-Techniker aus ganz Österreich auf neue Fahrzeuge geschult werden. War eine Zeit lang darüber nachgedacht worden das Gebäude zu vermieten, können nun weitere Synergieeffekte genutzt werden.

Eröffnet wurde die neue Zentrale unter Beisein der Mitarbeiter federführend von Mercedes-Benz Österreich-Geschäftsführer Marc Boderke, Horst Wohlfart (Managing Director, Mercedes-Benz Financial Services) und dem Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. •

Autopromotec 2019: Blick in die Werkstattzukunft

Autopromotec 2019: Blick in die Werkstattzukunft

Ergänzend zu den Neuheiten der Aussteller blickt, aufbauend auf Erfahrungen der Aussteller mit Anwendern, die Autopromotec von 22. bis 16. Mai 2019 in Bologna in die Zukunft der Fahrzeuginstandhaltung. Unter dem Titel „Futura“ wird der Besucher in die Werkstatt der Zukunft begleitet.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK