• Home
  • Aspekte
  • Porsche Bank baut Spitzenposition weiter aus

Porsche Bank baut Spitzenposition weiter aus

Printer
Porsche Bank baut Spitzenposition weiter aus

2018 hat die Porsche Bank Gruppe ihren Marktanteil beim Kfz-Leasing inÖsterreich auf 28,3 Prozent vergrößert.

Advertisement

Weltweit wurde mit knapp 1.700.000 Finanzierungs-, Versicherungs-und Wartungsverträgen im Bestand erneut ein Rekordergebnis erreicht. "Seit vielen Jahren kann die Porsche Bank durch exzellente Arbeit und einem umfassenden Service die Ergebnisse weiter nachoben schrauben", so CEO Mag. Hannes Maurer (am Foto links mit Co-Vorstand Dr. Alexander Nekolar). Beim Neukundengeschäft wurde 2018 ein Plus von 3,18 Prozent erreicht. Nach der Mehrheitsübernahme der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH per Anfang 2018 hat man den Bestand im Kasko-Bereich auf 413.136 aufgestockt. Die Tochter der Porsche-Holding ist weltweit in 15 Ländern aktiv.

Diesel spielt wichtige Rolle

Diesel spielt wichtige Rolle

Seit Jahresbeginn als Geschäftsführer von Kia Austria tätig, spricht Mag. Alexander Struckl über den aktuellen Markt, die Auswirkungen der Steuerreform und die Umstellung des Verbrauchszyklus auf WLTP sowie das heimische Kia-Händlernetz.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK