E-Autos weiter fördern

Printer
E-Autos weiter fördern

Die österreichischen Automobilimporteure begrüßen, dass der E-Mobilitätsbonus gemeinsam mit BMVIT und BMNT verlängert werden konnte.

Advertisement

"Auch wenn das Angebot der Hersteller permanent steigt, ist leider noch nicht absehbar, dass sich das Kundeninteresse in diesem Tempo mitentwickelt", so der Sprecher Günther Kerle. Seit 1. März können die Anträge für den E-Mobilitätsbonus eingereicht werden. Die Ankaufsförderung für reine E-Pkw beträgt sowohl für private Käufer als auch für Betriebe 3.000 Euro. Plug-in-Hybride werden mit 1.500 Euro gefördert. Die Obergrenze des Anschaffungspreises ist für Private mit 50.000 und für Betriebe mit 60.000 Euro festgesetzt.

Wenn das Telefon klingelt

Wenn das Telefon klingelt

Wollten Sie als Markenhändler Ihrem Importeur immer schon alles sagen, was Sie stört - und das völlig anonym? Dann bietet der "HändlerRadar" dazu eine gute Gelegenheit. Die Telefon-Interviews finden in der zweiten August- und ersten September-Hälfte statt.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK