Handelsunterstützung

Printer
Handelsunterstützung

Hartmut Kralik, der neue Country Manager von Aixam Österreich, setzt nach dem fast abgeschlossenen ersten Besuch der Händler auf den Vorsprung von Aixam durch ABS.

Advertisement

Der Leichtkraftfahrzeughersteller sei sowohl europaweit als auch in Österreich Marktführer, betont Kralik, der seine Vertriebspartner nun mit allen zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu unterstützen bestrebt ist. Daher ist er dabei, ein für die Vertriebsorganisation einheitliches Finanzierungsmodell zu schaffen. Das österreichweite Marketing via ORF steht bereits, es soll durch die regionalen Maßnahmen verstärkt werden.

ABS als Standard: Sicherheit ist keine Option!

Im Mittelpunkt der von Kralik forcierten „wesentlich aggressiveren“ Werbe- und Marketingmaßnahmen steht ABS als Standard: „Sicherheit ist keine Option“, lautet der Slogan. „Damit setzt Aixam neue Maßstäbe in der Leichtkraftfahrzeugbranche“, ist Kralik sicher. Ebenso einzigartig, betont er, sei das neue -Modell -Crossover mit höher gestelltem Fahrwerk und erhöhter Sitzposition. Auch was Elektroautos betrifft, seien die Aixam-Händler in einer komfortablen Position: „Unsere Elektromodelle sind voll lieferbar und die Batterie brauchen unsere Kunden nicht zu mieten, denn die ist ihr Eigentum!“ Mit der aktuellen Palette sei die Marke Aixam sowohl für junge wie auch Kunden aller Altersgruppen aufgestellt, die ein wendiges Auto mit einer Vielzahl verfügbarer Ausstattungsdetails, perfekter Soundanlage oder Parksensoren für enge Städte und kleine Parklücken suchen. • 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK