Hier wird Ihnen geholfen

Printer
Hier wird Ihnen geholfen

Dienstleistungen, die den Kfz-Betrieb in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützen und das tägliche Geschäft erleichtern, sind ein wachsender und vielschichtiger Bereich. Hier zeigen wir einige Beispiele:

Audatex noch breiter aufgestellt

Mit der Erweiterung um verschiedene Module im Bereich Werkstätten-Management geht Audatex Österreich Ges.m.b.H./Wien ins Jahr 2019: Laut Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Beck, MBA, gibt es nun einen Terminplaner, ein Ersatzwagen-Management und einen Nachkalkulator. Weitere Verbesserungen sollen in den kommenden Monaten folgen. Seit Herbst 2017 sei man nun exklusiver Anbieter von AutoData: Damit sei man "führender Anbieter von technischen Informationen", sagt Beck: Insgesamt seien Informationen zu 160 Herstellern, 43.000 Modellen mit 90.000 Schaltplänen sowie 600.000 technische Dokumente plus Anleitungen verfügbar.

 

...

DAT Austria: "Fairgarage" für zusätzliche Aufträge

Für 2019 plant man die Finalisierung der Offlinelösung für SilverDAT 3, mit der man ein spezielles Angebot für Sachverständige bietet, so Geschäftsführer Dipl.-Ing. Alexander Steinwender, DAT Austria. Nachdem die entsprechenden aktuellen Fahrzeugdaten vorab in das Programm geladen wurden, kann der Sachverständige seine Berechnung vor Ort offline durchführen. Forciert wird das Werkstattportal "Fairgarage", über das Werkstätten ihre Serviceleistungen anbieten. Entsprechend den Herstellervorgaben kann kalkuliert und mit Endkunden über die Plattform direkt ein Termin vereinbart werden.

Dry-Ice-Energy: Ohne Wasser und Chemie reinigen

Für die schnelle Fahrzeugreinigung und - aufbereitung ohne Wasser und Chemie bietet die Dry-Ice-Energy ein mobiles Trockeneisstrahlgerät an. Durch die Bearbeitung einer größeren Anzahl an Fahrzeugen in gleicher Zeit, komme es zu einer schnellen Amortisierung des Systems, verspricht Geschäftsführer Gerhard Weger. Genutzt kann dabei zumeist der vorhandene Kompressor werden, versprochen werden die Trockeneislieferung sowie die Abholung der leeren Boxen innerhalb von 24 Stunden.

Eder: Neue Autotransporter von Fit-Zel und Algema

Die Eder-Gruppe, Hersteller von Autotransportern der Marken Fit-Zel und Algema, hatte mit dem neuen Festplateau 2 und dem Blitzlader 2 auf der Auto- Zum zwei Österreich-Premieren. Das Maximum an Transportkapazität erreiche man mit einem „Road Train“ für 2 Fahrzeuge und dem Überfahranhänger Euro-Trans: Mit bis zu 2,3 Tonnen Nutzlast könne er es mit schweren Abschlepp-Lkws aufnehmen, sei bei den Kosten aber mit einem Leichttransporter vergleichbar. Auch der Speeder 2, die neue Version des in Österreich als 3,5-Tonner besonders beliebten Speeder mit Pkw-Fahreigenschaften, „umfährt“ Fahrverbote.


Hagleitner mit Lösungen für Werkstätten

Die persönliche Schutzausrüstung in Werkstätten und anderen Betriebsstätten werde immer wichtiger, sagt René Denzl, Senior Key Account Manager Westösterreich bei Hagleitner Hygiene Österreich GmbH. Mit Hand Protect habe man einen "unsichtbaren Handschuh" entwickelt,wodurch ein wirksamer Schutzfilm entstehe. Ideal für Betriebe seien auch die Vacuumpacs, bei denen es keine Verkeimung gebe und auch keine Reste in den Verpackungen blieben. Dadurch sei eine Entsorgung der Verpackung im Restmüll möglich. In Werkstätten sei Hagleitner sehr stark vertreten, so Denzl.

Hapert: robustes Multitalent aus den Niederlanden

Hapert zeigte als Europapremiere eine multifunktional einsetzbare Version des Anhängers Indigo HT und 1,90 m hohem, aerodynamischem Festaufbau, erläuterte Marketingleiter Winfried Rulands. Der Anhänger mit Parabelfederung lasse sich mit Auffahrschienen für gedeckten Fahrzeugtransport einsetzen, sondern auf Wunsch auch zusätzlich mit Rolltor oder Türen ausstatten. Der auf 3,5 t typisierte Zweiachser sei auch als mobiler Verkaufs-oder Messestand nutzbar, in ihn passe ein 1,44 m breiter, parabelgefederter neuer Zweiachs-Anhänger für den Transport kleiner Baumaschinen.

HaynesPro: Daten direkt vom Hersteller

"Alle Daten kommen direkt von den Autoherstellern und sind immer top aktuell", betont Frank Buisson, Regional Sales Manager von HaynesPro. Dabei sind Informationenüber Wartung, Service und Reparatur ebenso hinterlegt wie Rückruf und technische Wartungsmitteilungen. Die Wartungsdaten gemäß Herstellervorgaben umfassen beispielsweise Arbeitswerte, Arbeitsschritte, verrechenbare Tätigkeiten und auch den direkten Link zum Teilekatalog des Vertriebspartners, um die richtigen Komponenten zu bestellen. Die Daten von HaynesPro können Werkstätten über die Systeme der Vertriebspartner wie Birner, Derendinger, Kastner, Stahlgruber und WM Trost bezogen werden.

Lekkerland beliefert auch Autohäuser

Vor allem an Autohäuser, die auch eine Tankstelle betreiben, richtet sich das Angebot von Lekkerland Handels- und Dienstleistungs GmbH. Laut Geschäftsführer Mag. (FH) Emmanuel Fink liefert man auch an Autohäuser Mineralwasser oder andere Getränke, die mit dem Firmenlogo versehen sind: "Es ist aber nicht unsere Kernzielgruppe." Immer mehr Betriebe würden aber erkennen, dass Kundenwartezonen extrem wichtig für die Wertschätzung des Kunden seien: "Da ist zwar schon viel passiert, doch wir sehen noch Potenzial." Im Kfz-Bereich liefert Lekkerland Waren auch an Ketten wie Forstinger oder A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH&Co. KG.

Motiondata bietet "Defense Paket"

Das Thema Datensicherheit werde in vielen Unternehmen stiefmütterlich behandelt, sagt Ing. Josef Pichler, Chef von Motiondata Software GmbH. Es gebe aber sehr viele Anfragen von Kunden zu den Bereichen Virenschutz, Firewall, Backups und Ausfallsicherheit, sodass Motiondata nun einen speziellen Service biete: Das "Motiondata Vector Defense Paket" kostet 4,15Euro pro Gerät im Monat und kann unabhängig von den anderen Motiondata- Produkten eingesetzt werden. Unter anderem soll dieses Paket vor einem Kryptovirus schützen, der das System einer Firma lahmlegt und zu Lösegeldforderungen führt. Marcel Schreiber, IT-Systemtechniker bei Motiondata, bezeichnet das System als "optimale Ergänzung" zu DMS.

Österr. Wirtschaftsverlag: Neuer Mängelkatalog

Kurz vor der Auslieferung steht der neue Mängelkatalog zur §-57a-Überprüfung. In zwei verschiedenen Abo-Modellen (Mängelkatalog Abo und EBV PRE-MIUM) können §-57a-ermächtigte Kfz-Betriebe das Nachschlagewerk elektronisch und als Ringmappe vomÖsterreichischen Wirtschaftsverlag beziehen. "Der Mängelkatalog bietet den Betrieben Rechtssicherheit und ist bei der §-57a-Überprüfung unverzichtbar", so Michaela Zesch, Leitung automotive services beim Wirtschaftsverlag.

Partslife definiert zwei Schwerpunkte

Nach einem Jahr im Umbruch (u. a. durch den Weggang des früheren Vorstands Wolfgang Steube) hat die Partslife GmbH für Österreich 2 Schwerpunkte definiert: Man werde in den Bereichen Entsorgung und Energie tätig sein, so Dipl.-Ing. Oliver Kanz, Projektmanager für Rückhaltesysteme. Österreich sei aber, so Kanz, "kein einfaches Feld", weil die Werkstätten ganz anders aufgestellt seien als in Deutschland. "Die hiesigen Entsorger haben offenbar Potenzial, sich um ihre Kunden zu kümmern", weshalb die Kunden keine Verpflichtung mit Partslife eingehen würden. Dennoch höre man immer wieder, dass Kunden bei bestimmten Fraktionen Probleme hätten unddie Abfälle nicht abgeholt würden: "Dann wird die Zusammenarbeit mit Partslife interessant. Denn wir haben mit unseren Partnerunternehmen die Vereinbarung, dass sie abholen müssen und sich nicht nur die Rosinen herauspicken können." So sei die Entsorgungssicherheit für die Werkstätten garantiert.

Pfeifer mit besonderem Bindemittel

Gerhard Pfeifer, Chef des gleichnamigen steirischen Feuerwehrausstatters, stellte erstmals auf der Auto-Zum ein neuartiges Absorptionsmittel von Sorb vor. Ein 7,5-kg-Sack des rein organischen Streumaterials hat das gleiche Absorptionsvermögen wie 30 kg herkömmlicher Bindemittel. In wenigen Sekunden verschwinden damit ausgeflossene Öle und Schmierstoffe, Lacke und Chemikalien sowie Treibstoffe. Der Werkstattboden ist wieder sauber; das verschmutzte Bindemittel lässt sich einfach verbrennen.

RB-Power: Viele mobile Werbas.Blue-Funktionen

Werbas.Blue lässt sich nun via WLAN oder Internet, Tablet oder Handy mobil nutzen; die Leitfunktion des lokal installierten Werkstatt-Managementsystems bleibt dabei aufrecht. Neu in Werbas.Blue sind Prozessassistent, Suchoptimierung und vereinfachte Benutzeranmeldung, mobil auch Zeiterfassung und Zuordnung einzelner Aufträge sowie die Möglichkeit, Aufträge anzulegen, wobei auch Löhne und Teile aus dem Lager übernommen werden können, und in der lokalen Werbas-Version die Ergänzungsmodule Provisionsauftragsfunktion Auftragslimit/Budgetüberwachung sowie Fahrzeug-Merkliste.

Secontec mit neuen Händlern

In den vergangenen Monaten habe es in Österreich mehrere Abschlüsse mit neuen Autohändlern gegeben, die ihren Betrieb durch Secontec schützen lassen wollen, erzählten die Geschäftsführer Romuald Kowalik und Peter Wenger sowie Stefan Chüo auf der AutoZum. Eine Reportage darüber lesen Sie im IT-Teil in dieser Ausgabe (Seite 84).

Stieger Software hat zusätzliche Funktionen

Nicht zuletzt für jene Firmen, die auf ihrem Gelände auch Flächen oder Garagen vermieten, sind die erweiterten Funktionen im IT-Programm von Stieger Software GmbH gedacht. Laut Geschäftsführer Gottfried Scharf gibt es eine Objektverwaltung inklusive Verrechnungsprogramm sowie einen Online-Planer, mit dem Kunden Werkstatttermine rund um die Uhr buchen können.

Wörmann: Partnersuche

Anhängerhersteller Wörmann aus Hebertshausen in Bayern ist auf der Suche nach einem Vertriebspartner für das gesamte Anhängerprogramm: Potenzielle Partner sollten außer über einen Standort in gut erreichbarer Lage auch über ausreichende Lager-/Präsentationsflächen sowie Fachkenntnis -im Idealfall in der Fahrzeugreparatur bzw. im Fahrzeugbau - verfügen, um bei Bedarf auch technisch eingreifen zu können. Fundiertes technisches Wissen sei auch wichtig, um gute Beratung der Kunden im Einzugsgebiet sicher zu stellen, sagt Juniorchef Joe Wörmann, der auch der Ansprechpartner in Sachen Partnersuche ist.

Vecos mit Qualitätsservice

Im Rahmen der AutoZum in Salzburg wurde das Qualitätsservice (VeQs) als Ergänzung zur kostenfreie §-57a-Prüfsoftware Vehicle Control System (Vecos) von Dieter Köllner-Gürsch und Markus Singer gezeigt. Dabei können die VeQs-Auswertungen im Betrieb abgerufen und sowohl tabellarischwie auch grafisch dargestellt werden. Der in Kürze neu aufgelegte Mängelkatalog kann ebenfalls über Vecos genutzt werden.

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

Nach dem Wandel vom klassischen Automobilverkauf zum Verkauf von Autonutzung via Leasing und Flatrates folgt jetzt eine weitere Stufe in der Weiterentwicklung des Automobilverkaufs: Getrieben vom Bedürfnis nach flexibler Autonutzung, sehen 35 Prozent der Auto-Interessenten in Fahrzeugmiete und Carsharing die Zukunft, 32 Prozent in (flexiblem) Leasing und 26 bzw. 22 Prozent in Auto-Abos ohne und mit Beschränkung auf eine bestimmte Automarke.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK