• Home
  • Öl
  • Die bevorzugte Alternative

Die bevorzugte Alternative

Printer
Die bevorzugte Alternative

Eurolub-Chef Hubert Huber mit der neuen Präsentationswand, die in Modulbauweise aufgebaut werden kann.

Mit einer besonders breiten Palette an chemischen Produkten hat Eurolub unzählige Anknüpfungspunkte für den Teilehandel und die Werkstätte, daraus wird meistens auch eine Zusammenarbeit im Schmierstoff-Bereich.

Die sich auf uns einlassen, haben 2-stellige Zuwachsraten", freut sich Hubert Huber, Inhaber und Geschäftsführer von Eurolub, der seine Marke speziell im deutschsprachigen Raum sehr gut positioniert hat. "Aber es gibt natürlich noch viele, die nicht mit uns arbeiten", zeigt sich der Unternehmer bescheiden. Faktum ist: An Eurolub kommt man mittlerweile kaum vorbei, so groß ist die Vielfalt der chemischen Produkte, die Huber mittlerweile rund um Schmierstoffe anbietet. Und das ist Teil der Strategie des engagierten Unternehmers. Mit Scheibenfrostschutz und Kühlerschutz ist Eurolub in Deutschland und Österreich mittlerweile einer der größten Anbieter, auch mit AdBlue hat man sich zu einemwichtigen Lieferanten entwickelt. Zufriedene Kunden aus diesem Bereich kaufen im zweiten Schritt auch Schmierstoffe von Eurolub. "Wir wollen der bevorzugte Lieferant sein, wenn der Händler mit dem Hauptpartner nicht weiterkommt", erklärt Huber. "Wir sind als clevere Alternative voll im Trend. Aber es gibt noch viele, die wir überzeugen können."

Gesetzliche Vorschriften erfüllt Huber punktet mit Flexibilität, kann schnell auf Veränderungen oder neue Anforderungen reagieren. Dabei ist es wichtig, die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen, beispielsweise bei den lizenzierten Verkaufsverpackungen, den Sicherheitsdatenblättern, der vorgeschriebenen Rücknahme und Entsorgung. "Die Entsorgung über Partslife ist für unsere Kunden kostenfrei", erklärt Huber. Das sei bei so manchen, kleinen Eigenmarken nicht immer gegeben. "Wenn ein Anbieter alles ordentlich und sauber macht, ist eine Eigenmarke im Vergleich zu unserem Angebot preislich nicht mehr besonders attraktiv", rechnet Huber vor. Anders gesagt: "Eurolub ist preislich so eigenständig, dass wir mit Eigenmarken mithalten können." Dabei ist Eurolub kein Billiganbieter , sondern erfüllt alle Anforderungen an ein hochwertiges Produkt: "Wir haben 300.000 Verlinkungen bei DVSE, haben eine moderne, responsive Website mit Oil-Finder und Referenzliste, sind Mitglied bei Partslife und verfügen über alle modernen Tools." Dazu gehört auch die eigene App, die erst kürzlich von Auto Bild als beste Öl-App ausgezeichnet wurde. (GEW)
 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK