Der Wandel geht weiter

Printer

Das Jahr 2019 steht für die Branche im Zeichen des Wandels. Treiber für die Transformation sind die Digitalisierung sowie der zunehmende Druck durch die Vorgaben der Politik.

Advertisement

So nimmt die Elektromobilität 2019 zunehmend Fahrt auf. Die Modellvielfalt wird heuer deutlich zunehmen und auch die Produktionsvolumina von Elektrofahrzeugen werden deutlich erhöht, da die Hersteller ihre Flotten auf die vorgegebenen CO2- Grenzwerte ab 2020 vorbereiten müssen. Diese Fahrzeuge warten auf Abnehmer. Ob die Elektromobilität im geforderten Tempo im Massenmarkt ankommt, wird sich zeigen.


Ein weiteres Regulativ, das die Branche 2019 bewegen wird, ist die im September kommende WLTP-Stufe Phase 2, bei der alle Autos erneut zertifiziert werden müssen. Auswirkungen auf die Lieferfähigkeit und markttaktische Maßnahmen sind zu erwarten und werden Importeure und Händler gleichermaßen fordern.

Gleichzeitig gibt die fortschreitende Digitalisierung den Takt vor. Neue Mobilitätslösungen, ein disruptiver Wettbewerb, technische Neuerungen, neue Kundenzugänge sowie sich ändernde Kundenerwartungen fordern die Branche, Tempo aufzunehmen und neue Vertriebs-und Serviceprozesse zu integrieren.

Mit unserer beigelegten Sonderausgabe "future mobility" möchten wir Sie inspirieren und Ihnen wertvolle strategische Informationen liefern. Steigen Sie ein und bleiben Sie mit AUTO&Wirtschaft auch 2019 am Puls der Zeit.
 

 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK