Chrom-Effekt für edle Teile

Printer
Chrom-Effekt für edle Teile

"Lackieren statt Galvanisieren" lautet das Motto des Beschichtungsspezialisten Diegel für das neueste Produkt mit dem treffenden Namen "Galvanix".

Advertisement

Die Ästhetik der Oberfläche prägt den Charakter eines Gegenstandes", weiß Thomas Schäumer, Vertriebs-und Marketingleiter bei Diegel GmbH. "Egal ob Griffe, Blenden, Abdeckungen, Hebel, Knöpfe, Tasten, Felgen, Spiegelgehäuse oder weitere Komponenten an Fahrzeugen sowie andere Oberflächen: Chrom-Effekte ergeben immer eine hochwertige Optik." Als Spezialist für hochwertige Beschichtung von Kunststoff und Glas hat Diegel mit Galvanix ein gänzlich neues Produkt vorgestellt. "Wir haben mit Galvanix einen Lack entwickelt, der den klassischen Galvanisierungsprozess ersetzen kann und über verschiedenste Anwendungen applizierbar ist", so Schäumer. Das lösemittelhaltige 2K-Lacksystem bietet eine kostensparende und umweltverträgliche Möglichkeit, unterschiedliche Oberflächen ohne umweltkritische und aufwendige Galvanisierung in Chrom-Optik darzustellen.

Von Interior bis zu Anbauteilen

"Neben der Anforderung der Automobilhersteller für den Interiorbereich von Fahrzeugen haben wir auch unsere internen Tests für den Einsatz im Außenbereich abgeschlossen und können nun auch einen 1-schichtigen Chromersatzlack für Exteriorlackierungen anbieten." Darüber hinaus ist das Produkt für Industrieteile, Elektronik-Haushaltsgeräte oder andere Oberflächen verwendbar.

Diverse Farbtöne

Das lösemittelhaltige 2K-Lacksystem ist als 1-schichtige Variante (Single Chrom), aber auch als 2-schichtige Variante (Duo Chrom) verfügbar. Dabei hat sich Diegel nicht nur auf Chromsilber beschränkt. Beide Varianten sind in den diversen Farbtönen von Dark Chrome über Blau, Grün, Gold, Rose und Pink erhältlich und unterscheiden sich in den Glanzgraden. "Die problemlose Verarbeitung in verschiedenen Applikationsverfahren, die Materialergiebigkeit und die beschleunigten Arbeitsabläufe werden von den Anwendern positiv bewertet", ergänzt Schäumer.

Mit Galvanix bietet Diegel optimale Lösungen für Karosseriebetriebe an: Galvanix lässt sich bei Fahrzeugteilen wie Felgen, Leisten oder Spiegelabdeckungen verwenden. Dabei wird das Material problemlos mit der Lackierpistole ohne spezielle Düsen verarbeitet. "Wir haben eine Direkthaftung auf allen im Fahrzeugbereich verwendeten Kunststoffen, auf Metalluntergründen muss mit einem entsprechenden Primer vorgearbeitet werden", so Schäumer. "Wie erwähnt bieten wir auch ein 1-schichtiges System für den Außenbereich, das nicht mit Klarlack überlackiert werden muss. Somit bleibt der metallische Effekt erhalten." Bezüglich des Vertriebes in Österreich ist Schäumer mit Händlern im Gespräch. Bis dahin kann das Produkt direkt bei Diegel in Deutschland bezogen werden. (GEW)
 

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK