Loyal ist nicht egal ©

Printer
Loyal ist nicht egal ©
Credit: Fotolia

Die Kundenloyalität steigt

Allen Totengräbern der Branche zum Trotz steigt – dem jüngsten Händler-Trendbarometer zufolge – die Kundenloyalität in den heimischen Autohäusern.

Advertisement

Die Markenloyalität sinkt, die Digitalisierung reduziert den persönlichen Kundenkontakt, die junge Generation legt keinen Wert auf persönliche Betreuung: Offenbar sprechen alle Entwicklungen dagegen, dennoch entwickelt sich die Kundenloyalität in den heimischen Kfz-Betrieben offenbar doch positiv. 

Zu dieser Erkenntnis kommt die 2. Welle des von puls Marktforschung in Kooperation mit Santander Consumer Bank sowie AUTO & Wirtschaft durchgeführten Händler-Trendbarometers Österreich. Demnach sehen 69 % der befragten Betriebe eine gute oder sehr gute Entwicklung der Kundenloyalität im Verkauf. Im Service-Bereich klettert dieser Wert sogar auf 76 %. Verantwortlich dafür sind in erster Linie Maßnahmen wie die §57a-Begutachtung oder der Reifenwechsel sowie die Finanzierung im Autohaus.

Weitere Details zum Händler Trendbarometer Welle 2 finden Sie in der dieswöchigen AUTO-Information 2454 vom 25. Jänner 2019. In den kommenden 2 Wochen werden wir weitere Schlussfolgerungen und Interpretationen in AUTO-Information, auf www.autoundwirtschaft.at sowie in der Printausgabe AUTO & Wirtschaft Februar 2019 veröffentlichen. 

Rundes Jubiläum

Rundes Jubiläum

Im Volkswagen Werk Salzgitter ist der 60-millionste Motor seit dem Produktionsstart vor 49 Jahren gefertigt worden. Der Jubiläumsmotor ist ein 1.5 TSI-Motor.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK