• Home
  • News
  • Von der Garantie profitieren Kunden und Autohäuser

Von der Garantie profitieren Kunden und Autohäuser

Printer
Von der Garantie profitieren Kunden und Autohäuser

Peter Bachmaier

Die Garantievergabe sei ein „wesentlicher Grundstein im Verkaufsprozess“ wie Peter Bachmaier, Direktor Vertrieb Importeure, Banken, Versicherungen von CG CarGarantie Versichungs-AG Niederlassung Österreich bei seinem Vortrag „Zukunft des stationären Handels – Digital und Analog“ im Rahmen des A & W Forums in der Messe AutoZum in Salzburg erklärte.

„Was erwartet der Kunde von einer Garantie, und wie sind die Prozesse im Rahmen der Garantie bzw. welche Möglichkeiten gibt es im Rahmen der Garantie“, diesen Fragen ging Bachmaier in seinem Vortrag auf den Grund.

Man habe mit der langfristigen Herstellergarantie oder Verlängerungsprogrammen, die der Kunde im Rahmen eines Kaufes tätigen wolle, „den größtmöglichen Werterhalt, den der Kunde sucht“. Wichtig für den Kunden seien klare und transparente Bedingungen, weil er ganz klar an erhöhter Absicherung interessiert sei. Die Garantie-Thematik sei ein Must-have, „das der Kunde immer mehr berücksichtigt“.

Wichtig sei im GW-Geschäft, Kunden entsprechende Transparenz und verständliche Garantiebedingungen zu bieten, die Garantie über einen fixen Zeitraum zu definieren, übersichtlich und einfach darzustellen und so das Vertrauen der Kunden für Qualitätsversprechen zu gewinnen. Die Garantievergabe sei „der wesentliche Grundstein im Verkaufsprozess“, so Bachmaier. Darüber hinaus „haben wir analysiert, dass ein großer Prozentsatz unserer Schäden wieder im Autohaus, das das Fahrzeug verkauft hat, reguliert wird. Das stellt einen bedeutenden Faktor, der in der Regel bei 80 bis 85% ausmacht, dar“.

„Wir sind keine Ökosünder“

„Wir sind keine Ökosünder“

Die österreichische Fahrzeugindustrie wehrt sich dagegen, dass sie als Ökosünder abgestempelt wird: „Das ist verantwortungslos“, sagte Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung, am 12. Mai bei einem Pressegespräch – und verwies auf die 355.000 Menschen, die in der Branche tätig sind.

Erfahren Sie mehr
Heise: "Kein großer Wurf!"

Heise: "Kein großer Wurf!"

Mit einer einfachen Rechnung entgegnet der Fuhrparkverband (FVA) der kommenden NoVA-Erhöhung: Die 140.000 t CO2, die laut Regierungsberechnung bis 2030 eingespart werden sollen, wären auch durch 59 weniger gefahrene km je Firmenfahrzeug möglich.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK