Wachstum angesagt

Printer
Wachstum angesagt

Heiko Baumann, geschäftsführender Vorstand, Auto-Teile-Einkaufs-Verband e. Gen.

Mit der Hinzunahme der 15 Mitglieder umfassenden Partsman-­Einkaufsgruppe ist ATEV wieder auf Wachstumskurs.

ATEV erweitert die Mitgliederzahl in Österreich auf 8 und kooperiert mit Partsman. Das sind die News, die Heiko Baumann auf der AutoZum im -Detail präsentieren wird.

Nach dem Austritt von AVZ Autoteile in St. Johann und Salzburg per Jahresende 2018 konnte Baumann zum Jahresstart 2019 den Neuzugang der Kfz--Teilehändler Unex Handels GmbH, 1200 Wien, mit Schwerpunkt Schmierstoffe, Autoteile 360 Handels & Service GmbH, 1230 Wien (jetzt neu mit dem Teilehandel des Yasin Hamidi), Autoteile4you/Parndorf und das Einzelunternehmen von Daniel Hochrainer vermelden. Drei weitere Firmen bereiten laut Baumann den Eintritt in den Auto-Teile-Einkaufs-Verband e.Gen./Ludwigsburg vor. Details dazu sollen auf der AutoZum im Jänner 2019 verlautbart werden.

Per 1. Jänner 2019 haben sich ATEV und die Partsman GmbH/Maintal zur Volumenkooperation zusammengetan. Das vormalige ATEV-Mitglied -Peter Bially hatte nach seinem Austritt die Partsman GmbH gegründet und zählt aktuell 15 Mitglieder. „Damit“, so Baumann, „konnte auch der Abgang der Autobedarf Karl Kastner GmbH/Innsbruck kompensiert werden.“ Die nunmehr gewählte Konstruktion umfasst insgesamt 58 Gesellschaften als -Vollmitglieder, davon 8 in Österreich.

In dieser Allianz sieht sich ATEV gut im Wettbewerb aufgestellt und bildet vor allem kleineren Teileversorgern eine interessante Beschaffungsalternative.

Baumann: „Mit dem Werkstattsystem ‚Der Autoexperte‘, der Bestellsoftware ,ATEViS‘ und dem ,ATEV-TV‘ bietet der Ludwigsburger genossenschaftliche Auto-Teile-Einkaufs-Verband Händlern und Werkstätten einen ganz konkreten Mehrwert.“ •

ATEV auf der AutoZum: Halle 10 Stand 1107

A&W-Messeguide

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

So gewinnen Sie die Autonutzer von morgen

Nach dem Wandel vom klassischen Automobilverkauf zum Verkauf von Autonutzung via Leasing und Flatrates folgt jetzt eine weitere Stufe in der Weiterentwicklung des Automobilverkaufs: Getrieben vom Bedürfnis nach flexibler Autonutzung, sehen 35 Prozent der Auto-Interessenten in Fahrzeugmiete und Carsharing die Zukunft, 32 Prozent in (flexiblem) Leasing und 26 bzw. 22 Prozent in Auto-Abos ohne und mit Beschränkung auf eine bestimmte Automarke.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK