Ein Vollautomat für die Automatik

Printer
Ein Vollautomat  für die Automatik

Motorex Dynco

Der Ölwechsel bei Automatik- und Doppelkupplungsgetrieben ist eine komplexe Angelegenheit und nicht mit dem „normalen“ Motorölwechsel zu vergleichen.

Mit dem „Dynco“ hat der Schweizer Schmiermittelspezialist Motorex ein integriertes System entwickelt, das den Ölwechsel, wie das Unternehmen verspricht, vollautomatisch erledigt. Der Ölwechsel von Automatik- und DSG-Getrieben ist ungleich komplizierter als ein Motorölwechsel. Bei diesem wird die Ablassschraube geöffnet und nahezu das gesamte Öl kann abfließen.

Gesamter Getriebeöl-Tausch in einem Prozess

Macht man das beim Automatikgetriebe, bleiben systembedingt etwa 60 Prozent Altöl im Getriebe zurück. Das Motorex Dynco ermöglicht es, das gesamte Getriebeöl in einem dynamischen Prozess auszutauschen. Der Zugang erfolgt über getriebespezifische Spezialadapter, die Dynco mit dem Systemkreislauf des Getriebes verbinden. Auf diese Weise kann die Gesamtölmenge des Kreislaufes, also inklusive des Öls im Wandler und Schaltkasten, getauscht werden. Das dynamische, gleichzeitige Entleeren und Befüllen des Getriebes erfolgt vollautomatisch und muss nicht beaufsichtigt werden. Die Menüführung erfolgt computergestützt und ist laut Motorex „besonders intuitiv“. Damit wird eine einfache Bedienung gewährleistet.

Zusatzgeschäft für die Werkstatt

Das System beherrsche laut Hersteller nicht nur den Ölwechsel. Mit ihm ließen sich auch Reinigungs- und Pflegeadditive in das Service integrieren. Das sei technisch sinnvoll und bringe ein Zusatzgeschäft für die Werkstatt. • 

Motorex auf der AutoZum: Halle 10, Stand 0822

A&W-Messeguide

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK