Die nächste Stufe

Printer
Die nächste Stufe

Komm.-Rat Dieter Hahn

Auf der Vienna Autoshow zeigt Webasto nun auch die Ladestation „Live“, die noch deutlich mehr kann als das seit dem Vorjahr angebotene Modell „Pure“.

Advertisement

Komm.-Rat Dieter Hahn, Geschäftsführer von Webasto, war am Mittwoch persönlich auf der Vienna Autoshow, um die Neuheit vorzuführen: Der Webasto-Stand ist dort, wo er perfekt hinpasst – nämlich in der E-Mobility-Area in der Halle C.

Optisch sind einander die beiden Webasto-Wallboxen „Pure“ und „Live“ weitgehend ähnlich, auch die Ladeleistung ist ident und liegt bei beiden zwischen 3,7 kW und 22 kW. Doch während – vereinfacht gesagt – die ab 599,99 € erhältliche „Pure“ in erster Linie für private Haushalte gedacht ist, kann die „Live“ wesentlich mehr und beispielsweise auch zum Laden von E-Autos in Unternehmen verwendet werden.

Webasto ist aber nicht nur auf der „Autoshow“ vertreten, sondern auch auf der Ferienmesse und zwar am Stand vom Erzbergrodeo: Dort wolle man, so Hahn, Endkunden über alle Leistungen beraten. •

 

Die Arbeit leichter machen

Die Arbeit leichter machen

Mit innovativem Konzepten und ansprechenden Tools möchte Bosch den Werkstätten zu Qualitätssteigerung und Kostensenkungen verhelfen, wie Ing. Helmut Stuphann, MBA, Leiter Automotive Aftermarket bei Bosch Österreich und Geschäftsführer Dr. Klaus Peter Fouquet im Vorfeld der AutoZum erklärten.

Erfahren Sie mehr

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK