Wo sind all die alten Autos hin?

Printer
Wo sind all die alten Autos hin?

Bei Gratz, dem größten Schrottbetrieb in Oberösterreich, werden heute über 30 Prozent weniger Schrottautos verwertet als noch vor 10 Jahren. Der Grund: illegale Transporte ins Ausland.

Advertisement

Bei uns werden im Jahr etwa 8.000 bis 9.000 Autos verschrottet“, erzählt Mag. Martina Gratz-Haidvogl von Gratz Schrott in Edt/Lambach in Oberösterreich. Mit insgesamt 75 Mitarbeitern werden ca. 150.000 Tonnen Schrott verarbeitet. Gratz-Schrott ist einer von 6 österreichischen Shredder-Betrieben und laut Gratz-Haidvogl sicherlich der größte Verschrotter in Oberösterreich. Insgesamt kommen 10 Prozent des Schrotts bei Gratz aus Altautos.

Die Kehrseite der Erfolgsbilanz: „Vor 10 Jahren waren es noch 15.000 Autos.“ Dies sei einzig und allein auf illegale Exporte zurückzuführen. Die Schrott-Autos seien nicht älter als früher. Eine weitere Herausforderung an die Verschrotter: Die Industrie benötigt immer höhere Reinheitsgrade bei den recyclierten Materialien. Dennoch erreicht Gratz Recyclingquoten von ca. 95 Prozent. • (KAT)

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK