Abkühlung, bitte!

Printer

Eine befreundete Psychologin diagnostiziert angesichts temperamentvoller Ausbrüche ihrer Zeitgenossen bei sommerlichen Temperaturen professionell: "Bei der Hitz" kriegen s"alle ihre Schübe. " Den Satz habe ich dieser Tage praktisch permanent im Mund - etwa wenn ich im Westen Wiens unterwegs bin, wo gleichzeitig die wichtigsten Hauptverkehrsadern aufgerissen werden.

Advertisement

Daraus resultiert Chaos, aufgekocht bei dreißig Krügeln im Schatten. Jede Menge Schübe! Auch in der Innenstadt werden kurzerhand tiefe Gräben aufgerissen, zwischen den bisher so genannten Sozialpartnern. Diese Verstimmung könnte uns allerdings noch zu schaffen machen, wenn der Westen längst wieder zugeschüttet ist. Nutzen wir in der Zwischenzeit die Chance, die Stadt für ein paar Tage zu verlassen, eventuell sogar das Land. Abkühlung tut not!

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK