"Rosarot und zweitürig"

Printer

"Der Informationsfluss ist da. Es gibt immer wieder eine Aktualisierung, welches Modell ab wann nicht mehr bestellbar bzw.

Advertisement

ab welchem Zeitpunkt wieder zu haben ist", sagt Günther Krainer aus Klagenfurt. Das ändere nichts an der Tatsache, dass es im Moment schwierig sei: "Die unendliche Modellvielfalt von Audi ist da kein Vorteil. Wenn man 100 Motoren-Getriebe-Kombinationen hat, erschwert es das Ganze besonders." Doch es gebe genügend Lagerware und Jungwagen: "Aberwenn ein Kunde unbedingt ein Auto will, das rosarot und zweitürig ist, dann wird es schwierig." Das Allerwichtigste sei im Moment die Preisgarantie des Importeurs. Egal, wie hoch die NoVA letztlich ausfällt: Der Kunde muss

nicht mehr bezahlen. (MUE)

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK