Neue Produktlinie

Printer

Seit Kurzem hat der Teilezulieferer Denso seine Kurbelwellen- und Nockenwellensensoren aus der Erstausrüstung auch im Aftermarket-Programm verfügbar. Damit erhöht sich die Zahl der Produktlinien im Programm für Motorenmanagement-Systeme (MMS) auf 7.

Advertisement



Die neuen Kurbelwellen-und Nockenwellensensoren sind als MPU-Sensoren (Induktivsensoren) und MRE-Sensoren (magnetfeldabhängiges Widerstandselement) erhältlich. Das Markteinführungssortiment umfasst 10 Teilenummern, die 214 TecDoc-Fahrzeugtypen von Toyota und Lexus abdecken. Dies entspricht einem Bestand von rund 624.000 Fahrzeugen in der D-A-CH-Region.

Bei den MPU-Sensoren von Denso handelt es sich um weit verbreitete und hochpräzise elektromagnetische Pick-up-Kurbelwellen- und Nockenwellensensoren, die sich durch ihre präzise Abstimmung auf die jeweilige Motorspezifikation und die Einbaubedingungen auszeichnen. Die Sensoren sind in vielfältigen Ausführungen, entweder als Direktanschluss-Typ oder mit Anschlusskabel erhältlich. Denso Europe B.V.; www.denso-am.de

Viel Know-how zu Daten

Viel Know-how zu Daten

Als „Datenleuchtturm im Fahrzeug“ versteht sich Carmunication mit Obmann Walter Birner. Der Verein setzt sich intensiv mit der Datengenerierung und -verwendung im Fahrzeug auseinander.

Kunde soll entscheiden

Kunde soll entscheiden

Das Datenvolumen aus Fahrzeugen nimmt mit ­jeder Generation zu. Damit wird auch der Zugang für die freien Betriebe immer wichtiger.

Advertisement

Advertisement

Advertisement