Dicke Luft

Printer

Stadtluft macht frei, hieß es im Mittelalter, als hinter sicheren Mauern das Bürgertum zum Höhenflug ansetzte, während sich am flachen Land (heute: "fly-over-country") noch der oft leibeigene Landwirt mit der widerspenstigen Biomasse herumplagte. Über Stadtluft wird gerade viel gesprochen, soll heißen: gestritten.

Advertisement

Auch dieser Tage soll sie wieder frei werden, diesmal vom Dieseldunst. Noch sind es quasi symbolische Ansagen: ein paar Straßenzüge mit Verbotsschildern hier, ein Aufwärmen des Themas einer "City-Maut" durch den Junior-Koalitionspartner einer Stadtregierung dort. Fakt ist: Die Städte gewinnen durchsteigende Bevölkerungszahlen politisch an Bedeutung -und damit an Selbstvertrauen. Gleichzeitig hat Umweltbewusstsein verständlicherweise dort einen hohen Stellenwert, wo der Verkehr dicht ist. Prognose: Weiterhin dicke Luft um den Diesel!

Viel Know-how zu Daten

Viel Know-how zu Daten

Als „Datenleuchtturm im Fahrzeug“ versteht sich Carmunication mit Obmann Walter Birner. Der Verein setzt sich intensiv mit der Datengenerierung und -verwendung im Fahrzeug auseinander.

Kunde soll entscheiden

Kunde soll entscheiden

Das Datenvolumen aus Fahrzeugen nimmt mit ­jeder Generation zu. Damit wird auch der Zugang für die freien Betriebe immer wichtiger.

Advertisement

Advertisement

Advertisement