• Home
  • Magazin
  • Österreich-Auswirkungen neuer Michelin-Struktur

Österreich-Auswirkungen neuer Michelin-Struktur

Printer

Michelin-Österreich-Statthalter Philipp Ostbomk erweitert nach der globalen Umstrukturierung des Unternehmens sein Aufgabengebiet. Er verantwortet nunmehr den B2B-Bereich für die D-A-CH-Region und berichtet direkt an CEO Anish Taneja.

Advertisement

Seine National-Sales-Manager sind Roland Steinberger (Pkw) und GüntherWiener (Nfz), insgesamt zählt die Österreich-Organisation 26 Mitarbeiter. Seit Jahresbeginn ist Österreich innerhalb der Michelin-Organisation in der Division Europe North angesiedelt. Neben strategischen Zukäufen -wie die kürzlich erfolgte Beteiligung an der deutschen Ersatzteil-und Werkstattkette A.T.U -soll die Vertriebskonstruktion Zugang zu Endverbrauchern sichern.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK