E-Mobilität sicher finanzieren

Printer

Auch Leasinganbieter müssen sich Herausforderungen durch neue alternative Antriebstechnologien stellen.

Advertisement

Wenn dieösterreichischen Bundesbeamten künftig klimafreundlichere Dienstwagen in Betrieb nehmen, hat dies ein Stück weit die Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement ermöglicht. Denn diese hat die Ausschreibung der Bundesbeschaffungsgesellschaft BBG für Kfz mit alternativen Antrieben gewonnen. "Bedarfsorientierte Beratung steht für uns im Mittelpunkt ", so Dipl.-Ing. Renato Eggner, Geschäftsführer Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement. "Das Fahrzeug muss zu den Mobilitätsansprüchen passen." Gleichzeitig nehmen Öko-Aspekte bei der Mobilität der öffentlichen Hand -u. a. aufgrund der Beispielfunktion -einen hohen Stellenwert ein. Die Rahmenvereinbarung zwischen BBG und Raiffeisen stelle sicher, dass immer Fahrzeuge mit neuester Technik genutzt werden können. In Reports wird zu Energieeffizienz und Kosten Rechenschaft abgelegt.

Wandel als Herausforderung fürs Leasing Die Unsicherheiten um herkömmliche und alternative Antriebe stellen auch Leasing-Modelle für Private vor neue Herausforderungen. Denn wer wird noch einen Diesel leasen angesichts der Unsicherheit, ob Fahrverbote den Restwert zunichte machen? Ähnliches gilt paradoxerweise für E-Autos, die durch Quantensprünge bei der Akkutechnologie schneller entwertet werden könnten als vorherzusehen. Hier verweist Raiffeisen-Leasing auf "Operation Leasing" für Firmenkunden und "RestwertleasingPlus", mit dem sich auch Private gegen einen eventuellen Preisverfall absichern können. (KAT)

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK