Tourengeher müssen zahlen

Printer

Einzelne Liftbetreiber inÖsterreich reagieren auf die steigende Anzahl von Tourengehern auf der Piste. Einige Skigebiete (eine komplette Liste findet sich unter www.

Advertisement

pistengehen.at), die aufgrund des Sicherheitsrisikos für alle Pistenbenutzer gesicherte Aufstiegsspuren anbieten, bitten die Tourengeher nun zur Kasse. Die Gebühren, die eingehoben werden, sollen zwischen 14 und 20 Euro betragen. Sie inkludieren das Parken, den Pistenaufstieg und mögliche Liftfahrten.

"Gut durch die Krise gekommen"

"Gut durch die Krise gekommen"

Denzel-Vorstandssprecher Mag. Gregor Strassl zieht trotz der Corona-Krise eine positive Bilanz und erwartet ein Wirtschaftswachstum für zumindest zwei Jahre, von dem die Kfz-Branche profitieren wird.

Mehr als 300 Kaufverträge

Mehr als 300 Kaufverträge

Die Lieferprobleme beim Isuzu D-MAX sind fast überwunden – auch mit Hilfe von Lieferungen aus Deutschland. Österreich-Chef Marco Sampl rechnet auch 2022 noch mit guten Pick-up-Verkäufen in Österreich.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK