• Home
  • Magazin
  • KUNDENZUFRIEDENHEIT: VW ZEICHNET PARTNERBETRIEBE AUS

KUNDENZUFRIEDENHEIT: VW ZEICHNET PARTNERBETRIEBE AUS

Printer

Volkswagen sind die Servicequalität und die Kundenzufriedenheit ein wichtiges Anliegen. Deshalb werden einmal im Jahr die besten Schweizer VW-Servicebetriebe mit dem Volkswagen Service Quality Award (VSQA) ausgezeichnet.

Advertisement

Der Volkswagen Service Quality Award, genannt VSQA, ist ein begehrter Preis! Er wird alljährlich nur an wenige ausgewählte Volkswagen-Partnerbetriebe verliehen. Beim VSQA dreht sich alles um Servicequalität und Kundenzufriedenheit. Prämiert werden die Betriebe mit den besten absoluten Werten sowie den höchsten Steigerungen der CSS-Werte (Customer Satisfaction Survey) gegenüber denResultaten bei der letzten Messung.

Vier Schweizer VW-Garagen ausgezeichnet

Die Selektionskriterien sind streng. Alle Volkswagen-Partnerbetriebe müssen über einen Zeitraum von zwölf Monaten eine regelmässige Befragung zur Kundenzufriedenheit durchführen. Für das Ranking beim Service Quality Award sind die Kriterien Gesamtzufriedenheit und Wiederholreparatur-Quote ausschlaggebend. «Hervorragender Service ist massgeblich für eine hohe Kundenzufriedenheit und dies wiederum ist die Voraussetzung für eine hohe Kundenloyalität», erklärt Reto Zehnder, Leiter Volkswagen Service Schweiz. Er ist für die korrekte Durchführung des VSQA in unserem Land verantwortlich. «Es ist mir eine grosse Freude, den besten vier Betrieben für herausragende Leistungen in puncto Servicequalität und Kundenzufriedenheit den VSQA zu verleihen. Sie und Ihre Teams dürfen stolz sein auf Ihre ausserordentlichen Leistungen», lobte Zehnder die Gewinner. Die Feierlichkeiten fanden in Fürstenau im Kanton Graubünden statt. Ausgezeichnet mit dem Service Quality Award 2017 wurden die vier Volkswagen-Betriebe Autocenter Jegenstorf AG, AMAG Breganzona, Garage Mutschellen AG und AMAG Uster.

www.volkswagen.ch

Abschied vom Käufer?

Abschied vom Käufer?

Seit bald 20 Jahren findet der puls Automobilkongress in der Nähe von Nürnberg statt; zunehmend kommen auch Referenten und Besucher aus Österreich. Heuer findet die Veranstaltung am 8. September statt.

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

Die Online-Giganten erobern den Werbemarkt, und die Leser wandern zu Instagram&Co. ab. Auch bei den Branchenmedien bläst der Wind of Change.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK