• Home
  • Magazin
  • Von Zahlen, Fakten und ehrlichen Händlern

Von Zahlen, Fakten und ehrlichen Händlern

Printer

Wissen Sie, was für uns Journalisten am schwierigsten ist? Sachen geheim zu halten! Ich könnte nie und nimmer bei einer Firma beschäftigt sein, bei der man (etwa als Entwickler) nicht darüber reden darf, woran man gerade arbeitet. Warum ich das erwähne? Weil die vergangenen Wochen für mich die schwersten des Jahres waren, weil wir die Ergebnisse des MarkenMonitors schon seit Mitte Oktober kannten, aber nicht darüber reden durften.

Advertisement



Nun gut, ganz stimmt das auch wieder nicht: Die jeweiligen Sieger der einzelnen Segmente wussten schon, dass sie gut abgeschnitten hatten. Wie sonst hätten wir die Herren in der Chefetage interviewen können? Doch auch diese Manager und ihre allerengsten Vertrauten durften die erfreulichen Ergebnisse nicht weitererzählen. Hut ab, dass sie sich daran gehalten haben -und danke!

Aber jetzt ist es endlich so weit: Jetzt ist das Sprechund Veröffentlichungs-Embargo vorbei. Alle dürfen berichten, was sie wissen, und dies auch ihren Händlern mitteilen! Ja, sie sollen es sogar: Denn eben diesen Händlern und ihren Mitarbeitern ist es zu verdanken, dass dieses dicke Konvolut an Zahlen und Fakten überhaupt entstehen konnte. Sie wurden zuTelefon-Interviews gebeten, ihnen wurde absolute Vertraulichkeit zugesichert. Und sie haben gesprochen, die Damen und Herren! Dafür gebührt ihnen unendlicher Dank -und auch unseren Partnern, die die Durchführung dieses Megawerks ermöglicht haben.

Jetzt wäre ich gern ein stiller, unbemerkter Beobachter in den Chefzimmern jener Importeure, die nicht besonders gut abgeschnitten haben.

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Wie Sie in diesem TEILE-Spezial lesen können, werden Elektrogeräte (im weitesten Sinne, auch Autos zählen dazu) europaweit schon bald jährlich eine Datenmenge von 175 Zettabyte "erzeugen". Wie viel das ist, weiß, glaube ich, keiner so genau, mir fallen sofort die "Fantastilliarden Taler" des Dagobert Duck ein.

Das Ringen um Kontrolle

Das Ringen um Kontrolle

Die EU soll als digitale Datenwirtschaft zum Welt-Leader werden. Der Gesetzesvorschlag zum neuen Data Act stößt bei Aftermarket-Verbänden aber nicht nur auf Gegenliebe.

Das Ölpreis-Barometer

Das Ölpreis-Barometer

Der Preis des Rohöls ist ein Indikator für die weltweite Wirtschaftsentwicklung. Er reagiert auf die geopolitische Großwetterlage höchst sensibel.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK