Einfach suchen - alles finden

Printer

Ende Mai ging mit "Mobidrome" eine neue Form der Fahrzeugsuche online. Aktuell sind von 250 Händlern mehr als 20.000 Fahrzeuge fast aller Marken eingestellt. Und laufend werden es mehr.

Advertisement

Ein Fahrzeug auf der Straße fotografieren und über eine App erfahren, wo und zu welchem Preis es beim nächstgelegenen Händler zum Verkauf steht, geht das? Ja, ab Mitte Juni wird die entsprechende Mobidrome-App zur Verfügung stehen. Bis dahin können die User unter www.mobidrome.at die kürzlich gestartete neue Form derFahrzeugsuche nutzen. Dabei werde jeweils ein technisches Merkmal (PS, Erstzulassung etc.) mit einem subjektiven (Spritsparer, Vielfahrer, Familie, ) verknüpft, so Projektleiter Thomas Reitsammer. Dadurch könne eine deutlich einfachere Form der Suche erfolgen und der Nutzer müsse sich nicht bisins letzte Detail mit dem Auto auskennen.

Als zentrales Element dienen die Bewertungen der User. "Die User bewerten für die User. Von uns erfolgen keine Eingriffe", erklärt Reitsammer. So erfolgt auch die Einteilung der subjektiven Merkmale. Deren Anzahl soll mit der Zeit ebenso wachsen wie die Zahl der Händler und eingestellten Autos: "Das Interesse ist riesig. Laufend werden es mehr", sagt Reitsammer, der bisJahresende eine Zahl zwischen 30.000 und 35.000 Fahrzeugen anstrebt.

36 Eine Welt ist nicht genug

36 Eine Welt ist nicht genug

Schlechte Nachrichten für alle, die sich noch nicht wirklich mit dem Smartphone arrangiert haben: Der nächste große Wurf der Tech-Entwickler steht schon vor der Tür.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK