Betriebskosten senken

Printer

Beim Einsatz von Transportern und leichten Nutzfahrzeugen stehen die Betriebskosten im Vordergrund. Goodyear hat mit dem Effi cient-Grip Cargo ein spezielles Produkt für diese Zielgruppe entwickelt.

Advertisement

Geringer Rollwiderstand und hohe Laufleistung sind die Hauptmerkmale des EfficientGrip Cargo, dem neuen Goodyear-Sommerreifen für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge. "Der EfficientGrip Cargo wurde speziell konstruiert, um die Betriebskosten für Fahrer und Fahrzeughalter zu senken", so Ing. Wolfgang Stummer, Geschäftsführer von Goodyear Dunlop Tires in Österreich. Mit der speziellen Entwicklung soll ein mit EfficientGrip ausgestattetes Fahrzeug weiter fahren und den Reifen über einen längeren Zeitraum nutzen können.

Dazu trägt beispielsweise die zweilagige Laufflächenmischung bei. Die untere Lage reduziert die Verformung des Reifens, verringert damit den Energieverlust und den Rollwiderstand. Die breite Bodenaufstandsfläche hingegen reduziert den spezifischen Bodendruck und erhöht damit die Laufleistung. In einemvon Goodyear bei DEKRA in Auftrag gegebenen Vergleichstest erreichte das Modell 21.000 Kilometer bzw. um 36 Prozent mehr Laufleistung als die getesteten Mitbewerber. Um den Sicherheitsanforderungen zu entsprechen, ermöglicht eine moderne Silica-Laufflächenmischung gute Haftung auf nasser Straße.Der Goodyear EfficientGrip Cargo ist in 28 Ausführungen von 14 bis 17 Zoll verfügbar.

Erneut Testsieger

Es hat schon fast Tradition, dass Goodyear-Produkte bei Reifentests ganz vorn mit dabei sind. BeimÖAMTC-Sommerreifentest gewinnt der Goodyear EfficientGrip SUV den Vergleich der SUV-Modelle in der Dimension 215/65 R 16. Die Tester bescheinigen ihm "Bestnote auf Nässe, gut auf trockener Fahrbahn und sehr ausgewogene Fahreigenschaften". Ebenfalls "sehr empfehlenswert" ist der Goodyear EfficientGrip Performance in der zweiten getesteten Kategorie in der Dimension 195/65 R15. Dort landete er ex aequo mit zwei Produkten anderer Marken auf Platz 2.

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Wie Sie in diesem TEILE-Spezial lesen können, werden Elektrogeräte (im weitesten Sinne, auch Autos zählen dazu) europaweit schon bald jährlich eine Datenmenge von 175 Zettabyte "erzeugen". Wie viel das ist, weiß, glaube ich, keiner so genau, mir fallen sofort die "Fantastilliarden Taler" des Dagobert Duck ein.

Das Ringen um Kontrolle

Das Ringen um Kontrolle

Die EU soll als digitale Datenwirtschaft zum Welt-Leader werden. Der Gesetzesvorschlag zum neuen Data Act stößt bei Aftermarket-Verbänden aber nicht nur auf Gegenliebe.

Das Ölpreis-Barometer

Das Ölpreis-Barometer

Der Preis des Rohöls ist ein Indikator für die weltweite Wirtschaftsentwicklung. Er reagiert auf die geopolitische Großwetterlage höchst sensibel.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK