"Best Practices" für jeden Betrieb

Printer

In unserem Special darf ein Kapitel nicht fehlen, das nicht Teil der Studie von IFA und puls war: einÜberblick über Partner und Dienstleister, die Autohäusern aller Marken den Geschäftsalltag erleichtern und zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation beitragen.

Advertisement

Rund 8 von 10österreichischen Autohäusern, so eine vor einigen Jahren erstellte Studie, wurden von ihren Kunden bereits proaktiv um Versicherungsangebote gefragt. Seither ist dieser Anteil wohl nicht zurückgegangen - im Gegenteil, der Trend zum "One-Stop-Shopping" im Autohaus wird allerorts betätigt. Bedenktman, dass zu den Provisionserträgen die Chance auf eine deutlich bessere Werkstattauslastung hinzukommt, ist es umso unverständlicher, dass die Versicherungspenetration in manchen Automobilbetrieben nur im einstelligen Bereich liegt. Weitaus bekannter ist das Ertragspotenzial im Schmierstoffgeschäft: Im Branchenschnitt ist es gut und gerne für 60 Prozent der Werkstatterträge verantwortlich. Diesbezüglich sind Autohäuser zur Wahl eines passenden Lieferanten aufgerufen, der tunlichst nicht mit unkontrolliertem Online- und Großmarktvertrieb die Preisstruktur ins Wanken bringt.

Schließlich birgt der Reifenservice samt saisonaler Einlagerung große, über die eigene Marke hinausreichende Chancen. In all diesen Bereichen stellen sich erfolgreiche Händler selbstständig auf, ohne sich ausschließlich auf die Listungen der jeweiligen Importeure zu beschränken - schließlich giltes, jene Erträge zu erwirtschaften, die gerade im Neuwagenbereich kaum mehr zu verdienen sind.

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Hilfe, mein Kühlschrank weiß zu viel!

Wie Sie in diesem TEILE-Spezial lesen können, werden Elektrogeräte (im weitesten Sinne, auch Autos zählen dazu) europaweit schon bald jährlich eine Datenmenge von 175 Zettabyte "erzeugen". Wie viel das ist, weiß, glaube ich, keiner so genau, mir fallen sofort die "Fantastilliarden Taler" des Dagobert Duck ein.

Das Ringen um Kontrolle

Das Ringen um Kontrolle

Die EU soll als digitale Datenwirtschaft zum Welt-Leader werden. Der Gesetzesvorschlag zum neuen Data Act stößt bei Aftermarket-Verbänden aber nicht nur auf Gegenliebe.

Das Ölpreis-Barometer

Das Ölpreis-Barometer

Der Preis des Rohöls ist ein Indikator für die weltweite Wirtschaftsentwicklung. Er reagiert auf die geopolitische Großwetterlage höchst sensibel.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK