Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
07
2018


Supply-Chain und Geo-Marketing

Diverses

Die Zusammenarbeit zwischen Reifen John und Goodyear Dunlop beschränkt sich schon lange nicht mehr auf die Lieferung von Reifen.


Die Veränderungen in den vergangenen zehn Jahren waren größer als in den Jahrzehnten davor und dazu hat auch der Verlust der Importanz der lokalen Großhändler gehört", erklärt Thomas Hammerschmid, Geschäftsführer von Reifen John. "Mit den europäischen Großhändlern, die eine gänzlich andere Struktur aufweisen, kann man als regionaler Player nicht mit. Die Menge, die Flächen und die halbautomatischen Lager können wir nicht replizieren."

Mit der Neuausrichtung im Großhandelsgeschäft besetzt John ein andere Nische: "Wir versuchen mit besserem, persönlichem Service und lokalen Ansprechpartnern zu punkten und mit der Verfügbarkeit mitzuhalten", so Hammerschmid. Dazu hat John vor zwei Jahren eine Zentraldistribution und ein B2B-Kundenservicecenter umgesetzt. Damit können Autohäuser und Werkstätten gut versorgt werden.

Zusammenarbeit funktioniert sehr gut

Ein wichtiger Teil der neuen Struktur ist die Zusammenarbeit mit Goodyear Dunlop. Die besteht schon sehr lange "und funktioniert sehr gut", lobt Hammerschmid. Aber auch in den anderen Segmenten wird sehr integrativ kooperiert: "Wir arbeiten schon bei der Bedarfsplanung besonders eng zusammen, das ist eine effiziente Kooperation, die auf Transparenz und gegenseitiges Vertrauen aufbaut", so Hammerschmid. Vor zwei Jahren wurde die Zusammenarbeit im Bereich Logistik verstärkt, John ist Großhändler und gleichzeitig Versorgungspartner für Goodyear Dunlop. "Die Logistik ist gegenseitig integriert und damit konnten wir die Verfügbarkeit in Österreich steigern", erklärt Goodyear-Dunlop-Geschäftsführer Wolfgang Stummer. "Damit haben wir eine echte Supply-Chain-Integration umgesetzt", ergänzt Hammerschmid.

Marktanalyse und Geo-Marketing

Der jüngste Schritt in der Zusammenarbeit ist der Bereich Marketing-und Marktanalyse. "Wir stellen hier unser Customer Marketing Intelligence Team der Firma John zur Verfügung", berichtet Stummer. In Form von Geo-Marketing analysieren die beiden Partner den Markt, die Kunden und das Potenzial in den jeweiligen Regionen. "Wir genießen hier eine zusätzliche Dienstleistung von Goodyear Dunlop", bringt es Hammerschmid auf den Punkt.

Kleineren Reifenfachbetriebe, vor allem aber Autohäuser und freie Werkstätten sind für die Reifenindustrie wichtige Kunden. Goodyear Dunlop versucht, die Betreuung mit strategischen Partnern wie Reifen John zum Vorteil aller sicherzustellen. Entscheidend sind dabei die hier gelebte Offenheit und Transparenz. (GEW)








16 / 08
Das schöne Wort Spektakel bedeutet heute in unserer Umgangssprac ...
14 / 08
Gegenüber früher, als Verträge fertig zugeschickt wurden, sieh ...
16 / 08
Mit Gerhard Schönauer übernimmt ein erfahrener Kfz-Fachmann die ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 137   Magazine 138   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Podium
A&W-Tag 2017: Podium
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
To Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple