Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
06
2018


Der elektronische Detektiv

Gewerbe

AVL DiTest hat seiner Diagnose-Software XDS zum Detektiv weiter entwickelt und kann damit die Korrektheit von km-Ständen und Fahrgestellnummer überprüfen.


Ein Automobil ist kein fahrender Computer, vielmehr fahren mittlerweile unzählige Computer, genauer gesagt Steuergeräte, im Fahrzeug mit. In einem durchschnittlichen Mittelklassefahrzeug sind heute etwa 35 Steuergeräte verbaut.

Naturgemäß haben die Einheiten unterschiedliche Aufgaben, aber sie haben alle ein Gedächtnis, also ein elektronisches Protokoll. Dort werden neben vielen anderen Informationen auch diverse Ereignisse, Kilometer-Stände und die Fahrgestellnummer des Fahrzeuges abgespeichert.

km-Stand-Manipulation

Gleichzeitig hat sich die Kriminalität bei den Fahrzeugen hinsichtlich km-Stand-Manipulation oder Veränderung der Fahrgestellnummer bei Diebstahl ausgebreitet. Als Laie würde man meinen, dass die Überprüfung ein Leichtes ist. Weit gefehlt, die Betrugs-Profis schreiben den geänderten km-Stand nicht nur in das Steuergerät des Tachos, sondern in mehrere, gebräuchliche Steuergeräte. "Die Überprüfung mehrerer oder gar aller Steuergeräte mittels herkömmlichen Diagnosetesters dauert Stunden", weiß Andreas Wittig, Product Owner Diagnostic Systems, Independent Aftermarket.

Daher hat AVL DiTest eine elektronische Lösung entwickelt, die in weniger als einer Minute die km-Stände aus allen Steuergeräten des Fahrzeuges auflistet. Der Nutzer muss beispielsweise beim Ankaufstest eines Gebrauchtwagen dann lediglich vergleichen und eventuelle Abweichungen kontrollieren. "Darüber hinaus zeigt unser System auch diverse Ereignisse mit dem jeweiligen km-Stand an, beispielsweise das Auftreten eines Fehlers, ein erledigtes Service oder die Regeneration des Dieselpartikelfilters. Damit kann man Rückschlüsse auf die Plausibilität des km-Standes ziehen", so Wittig.

Überprüfung bei XDS serienmäßig

Dieser technischen Befund ist bei der AVL- DiTest-Diagnosesoftware XDS 1000 eine Standardüberprüfung, das Modul liest km-Stände aus allen Steuergeräten aus. "Das kann von Werkstätten, Gebrauchtwagenhändlern, aber auch Versicherungen und Sachverständigen genutzt werden", erklärt Wittig. Damit bietet AVL DiTest einen echten Mehrwert und ermöglicht eine seriöse und sehr schnelleAussage über den technischen Originalzustand. Wittig: "Das Modul ist seit dem Update 2018.01 flächendeckend in jeder XDS-Software enthalten." (GEW)








19 / 07
Thomas Ihl, Geschäftsführer des Komponentenherstellers Federal- ...
19 / 07
Im zweistelligen Sinkflug befindet sich die Zahl der Pkw-Tageszul ...
20 / 07
Isabelle Thommen verlässt die BP. Der Mineralölmulti steuert di ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 137   Magazine 138   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
To Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple