Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
01
2018


Familienbetrieb mit Zuwachs

Handel

Über ein Engagement im Autohaus Weissensteiner erhält das Autohaus Öllinger einen zusätzlichen Verkaufsstandort. Auch die Verkaufszahlen steigen kräftig.


Nachdem JohannÖllinger bereits vor dem 2. Weltkrieg als Wagner startete und über die Zeit auch Landmaschinen verkauft (sowie Hühner gezüchtet) wurden, kamen relativ rasch Autos der Marke Opel hinzu, wie der nun in 3. Generation tätige Ing. Karl Öllinger berichtet: 1961 wurde ein Opel-Händlervertrag abgeschlossen. Kurzzeitig wurden auch Suzuki (80er-und 90er-Jahre) und vor einigen Jahren Chevrolet vertrieben, nun gilt die volle Konzentration Opel, wo mit dem Importeur ein gutes Einverständnis herrscht: "Ich hoffe dass uns trotz PSA-Übernahme das gute Gesprächsklima bei Opel erhalten bleibt."

Haag, Amstetten und nun Gresten Zum 1. Standort Haag, wo heute noch der Unternehmenssitz ist, kam 1976 die Bezirkshauptstadt Amstetten hinzu. Seit Kurzem wird auch im ehemaligen Opel-Partnerbetrieb Weissensteiner in Gresten der Fahrzeugverkauf selbst betrieben. Im Gebäude hat man sich vorerst eingemietet, weitere Optionen gesichert und die 2 Verkäufer übernommen. Für Werkstatt, Tankstelle und Waschanlage ist die Rothmund Service GmbH verantwortlich, die auch Eigentümer der Liegenschaft ist. Größere Investitionen an den Standorten sieht Öllinger aktuell nicht erforderlich. Als Ampera-zertifizierter Händler ist man auch für die Elektromobilität gerüstet: "Potenzial und Fachwissen sind vorhanden. Wir hoffen, dass von PSA etwas kommt", sieht Öllinger seinen Betrieb grundsätzlich für alternative Antriebsformen gerüstet.

Mit gutem Zuwachs das Jahr 2017 abgeschlossen Für Öllinger ist die Gresten-Lösung eine besondere, die wohl nicht alltäglich ist, aber gut zur Gebietsvertretung in den Bezirken Amstetten, Scheibbs und Magistrat Waidhofen passt. Absatzsteigerungen seien dadurch nicht im großen Umfang zu erwarten, da der Standort zuvor schon als Partnerbetrieb-so wie die loyalen Partner Opel Hojas (Waidhofen) und Autohaus Tazreiter (Wieselburg) - in den Absatzzahlen zu finden war. 2017 steigerte Öllinger mit fast 10 Prozent auf über 500 Neu-und 300 Gebrauchtwagen.

Stabiles erfolgreiches Unternehmen Gut ergänzt hat sich Öllinger über die Jahrzehnte mit seiner Schwester Ingrid Hartinger. Treues und qualifiziertes Personal (6 Meisterbriefe) waren in der Vergangenheit Garant für ein stabiles Unternehmen und sollen dies auch für die Zukunft sein. (MPI)

"Ich hoffe, dass uns trotz PSA-Übernahme das gute Gesprächsklima bei Opel erhalten bleibt."

Ing. KarlÖllinger

Öllinger GmbH&CO KG

Gegründet: 1953 Standorte: 3 Absatz 2017: über 500 Neu-und 300 Gebrauchtwagen Marke: Opel Mitarbeiter: 40 www.autohaus-oellinger.at








18 / 01
Die (inter)nationale Autowirtschaft bejubelt auch 2017 eine Rekor ...
18 / 01
In einem Statement zu den neuen Datenschutzbestimmungen warnt Ein ...
18 / 01
Die Preise für Benzin und Diesel sind 2017 gegenüber dem Vorjah ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 126   Magazine 125   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Besucher
A&W-Tag 2017: Besucher
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple