Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
12
2017


Ungebremst lustig

Diverses

Ab der Ausgabe März 1990 fungierte Gerhard Lustig, heute Herausgeber des A&W-Verlages, als Redakteur und Ressortchef. Im darauffolgenden Juni verfasste er seine erste Kolumne unter dem Titel "Bremsspur".


Er watschte darin alle politischen Parteien wegen ihrer verkehrspolitischen Konzepte ab. Und er verfasste nachgerade zeitlose Sätze: "Politiker aller Fraktionen benützen die moderne Autogesellschaft nur für ihre oftmals sehr kurzbeinigen Ideologien", schrieb er, "das ganzheitliche Interesse für eine funktionierende Gesellschaft bleibt dabei auf der Strecke. Die Bremsspur der solcherart angeschmierten Autofahrer wird länger. Bis es einmal ordentlich (politisch) kracht." Im Jänner 1991: "A&W ist das Gegengewicht zu all den Gamaschenküssern und Bremsern in diesem Land." Die Politik und ihr "Fangen nach Wählerstimmen" gegen das Automobil blieben von Bremsspuren bis zum Juni 1992 nicht verschont. Lustigs Kurzzeit-Nachfolger bei der A&W, AndreasÜbelbacher, betitelte seine Kolumne ab Herbst 1992 dann "Überholspur".








19 / 04
Den Auftrag für eine Sammelklage gegen die Volkswagen AG gaben S ...
19 / 04
Pirelli, die Premium-Reifenmarke mit dem legendären Kalender daz ...
19 / 04
Die Rechnungskürzungen der Versicherungen bzw. deren Prüfdienst ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 132   Magazine 131   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple