Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
12
2017


Meiner, deiner, unser ARBÖ

Diverses

Über 400.000 Mitglieder vertrauen auf den ARBÖ mit einem umfangreichen Service-Angebot. Das Herzstück des Mobilitätsklubs ist der Pannendienst, der heuer 50-jähriges Jubiläum feiert.


1 70mal zum Mond und wieder zurück, in Kilometern 130.367.392 -diese enorme Strecke legten ARBÖ-Pannenfahrer in den vergangenen 50 Jahren zurück! Heute sind 400 Pannenhelfer rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr unterwegs -diese beeindruckenden Zahlen unterstreichen die Bedeutung des Pannendienstes, "nach wie vor die wichtigsteSäule des Mobilitätsklubs", so Komm.-Rat Mag. Gerald Kumnig, ARBÖ-Generalsekretär. "Die rasche, kompetente und persönliche Betreuung wird von den Mitgliedern überaus geschätzt. Sie verlassen sich darauf, dass wir alles tun, um die Weiterfahrt zu ermöglichen." Ein wichtiger Faktor, der den ARBÖ von manchen Mobilitätsdiensten unterscheidet. Denn auch wenn in 9 von 10 Fällen das Problem vor Ort behoben werden kann - bei modernen Autos ist eine Reparatur immer öfter nur in den Prüfzentren möglich. In diesem "zehnten Fall" rückt der Abschleppdienst des ARBÖ an, der mittlerweile "ziemlich flächendeckend in ganz Österreich zur Verfügung steht", so Kumnig und er ergänzt: "In einem solchen Fall sorgen wir mit unseren Abschlepp-Lkws und den Ersatzfahrzeugen dafür, dass das defekte Auto verfrachtet wird und die Leute ihre Fahrt fortsetzen können."

Auch für die kommenden Jahre, in denen die Zahl der Einsatzfahrten aufgrund immer komplexerer Fahrzeuge voraussichtlich steigen wird, ist der ARBÖ bestens gerüstet. Neben dem bekannten Pannen-Notruf 1-2-3 kann der Pannendienst seit 2015 auch mittels Fingerdrucks auf die ARBÖ-App gerufen werden - und der nächste Pannenhelfer ist rasch und persönlich zur Stelle. Ein weiterer Schwerpunkt in der unmittelbaren Zukunft ist eine umfangreiche Erweiterung des Sicherheits-Passes. Ab kommendem Jahr bietet der Rundum-Schutz des ARBÖ deutlich verstärkte Versicherungsleistungen. Innovative Erweiterung erfährt auch die ARBÖ-Hubschrauberrettung: In Kooperation mit der ARA Flugrettung entsteht ein Sicherheitszentrum in der Steiermark, von dem aus zukünftig hochmoderne, ARBÖ-gebrandete Hubschrauber ihre Einsätze fliegen werden.

Selbstverständlich wird auch der wachsenden Elektromobilität Rechnung getragen. Nach und nach werden die 90 ARBÖ-Prüfzentren und 3 Fahrsicherheitszentren mit Stromladestationen ausgestattet sowie laufend alle Techniker auf Hochvoltkenntnisse geschult. Neben Pannenhilfe, Pickerl und Problemlösungen im mobilen und juristischen Bereich will und wird der ARBÖ selbstverständlich auch weiterhin eine starke Stimme für Autofahrer auf politischer und wirtschaftlicher Ebene sein. Denn "Autofahrer haben es zurzeit nicht gerade leicht".








16 / 01
Einmalige Entscheidungen lassen einzelne bekannte Marken heuer ni ...
16 / 01
Ein Streit ist zwischen Greenpeace Österreich und Verkehrsminist ...
15 / 01
153.000 Besucher (+3.000) verschafften sich auf der Vienna Autosh ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 126   Magazine 125   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Podium
A&W-Tag 2017: Podium
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple