Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
12
2017


Dieselmotor unter Beschuss

Diverses

Die Lobby der Dieselgegner habe, schrieb die A&W, "endlich einen Grund gefunden, auch dieses Triebwerk zu verteufeln". Das war 1989, nicht 2017.


Es ging damals nicht um Stickoxide, sondern um polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Die Käufer der Diesel-Pkw seien jedenfalls "die Petschierten", würden sie sich doch fragen, ob der Diesel in Zukunft noch ein gefragter Gebrauchtwagen sei. Etwas sehr kühn war jedoch der Abschluss des Artikels in der Ausgabe April 1989: "Einige Experten sind der Meinung, dass der Ruß (der ja nichts anderes ist als reiner pulverförmiger Kohlenstoff, wie er auch in Aktivkohlefiltern verwendet wird) durch Adsorption die möglicherweise krebserregenden PAKs neutralisiert ". Im März 1992 schrieb man schließlich: "Der Diesel ist tot, es lebe der Diesel!" Im März 1993 sagte AVL-Chef Helmut List: "Der Dieselmotor wird Anteile gewinnen." Recht sollte er haben








19 / 04
Den Auftrag für eine Sammelklage gegen die Volkswagen AG gaben S ...
19 / 04
Pirelli, die Premium-Reifenmarke mit dem legendären Kalender daz ...
19 / 04
Die Rechnungskürzungen der Versicherungen bzw. deren Prüfdienst ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 132   Magazine 131   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Podium
A&W-Tag 2017: Podium
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple