Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
12
2017


Rasch umsteigen

Gewerbe

Mit Ende des Jahres läuft die lokale Version der Elektronischen Begutachtungsverwaltung (EBV) aus, die Zukunft ist webbasierend.


Mit Erscheinen dieser Ausgabe sind rund zwei Drittel der knapp 6.000§-57a-Betriebe bereits auf EBV 7.1, besser bekannt als EBV2017, umgestiegen", erklärt Harald Habacher, Leiter Automotive Projekte beim Österreichischen Wirtschaftsverlag. Die restlichen Anwender sollen in Kürze von der neuen Version überzeugt werden. "Ab 2.1.2018 können mit der alten Version keine Gutachten mehr erstellt werden", so Habacher. Dafür habe man die Betriebe bereits mehrmals per Mail informiert und zumindest einmal angerufen. "Das wurde zuletzt noch intensiviert." Das Team der Hotline wurde für die heiße Phase verdreifacht. "Wir stehen bei Bedarf zur Verfügung, obwohl bislang über 90 Prozent der Anwender problemlos selbstständig auf die neue Version umgestiegen sind."

Weitere Lösungen im Werkzeugkasten Die neue EBV bietet neben dem Vorteil der webbasierenden Variante mit automatischen Updates und automatischer Speicherung auch den Zugang zu weiteren Softwarelösungen. "Mit dem Werkzeugkasten bieten wir den EBV-Anwendern interessante Lösungen für den Kfz-Bereich", so Habacher. Dazu zählen mit easyKFZ eine einfache Werkstattsoftware, das Serviceprogramm FixDrive sowie asanetwork-Lösungen. (GEW) Spiegel des Lidar-Systems erfassen das von Objekten reflektierte Licht und erzeugen somit ein Abbild der Fahrzeugumgebung. Dabei misst der von NTN-SNR entwickelte Winkelsensor die Bewegung der Objekte, wie der Hersteller verspricht "mit großer Genauigkeit". Valeo Scala sei das erste Lidar-System, das eine derartige Funktionalität und Leistung zu einem für die Serienproduktion erschwinglichen Preis biete. Als Entwicklungspartner positioniere sich NTN-SNR damit alsMechatronik-Unternehmen mit einer Lösung, die in den kommenden Jahren eine bedeutende Rolle spielen dürfte. Weitere Autohersteller hätten bereits ihr Interesse an diesem System bekundet und testen die Lösung von Valeo.

Bedeutender Wachstumstreiber Mit Beginn der Serienproduktion im Jahr 2017 und bei einer ab 2019 geplanten Stückzahl von mehr als 150.000 Einheiten wird die von NTN-SNR für das Lidar-System von Valeo entwickelte Technologie zu einem bedeutenden Wachstumstreiber, zumal weitere Abnehmer ihr Interesse bekundet haben. (DSC)








09 / 08
Finanzminister Löger lukriert durch das vorgezogene WLTP-Abgasme ...
09 / 08
Die im Zuge des ab 1. September 2018 geltenden neuen WLTP-Messzyk ...
09 / 08
Tageszulassungen bei E-Autos, wenig genutzte Wiener E-Carsharing- ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 137   Magazine 138   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Podium
A&W-Tag 2017: Podium
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
To Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple