Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
12
2017


Neue Chancen am Markt

Wirtschaft

Durch dieÜbernahme von 85 Prozent der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH will die Porsche Bank weiter wachsen.


Seit 1953 gibt es die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH; seither ist das Unternehmen mit 140 Mitarbeitern in der Kfz-Versicherung und Schadensabwicklung tätig -natürlich in erster Linie für Kunden der VW-Konzernmarken. Hingegen hat die Porsche Bank, die zur Porsche Holding gehört und seit 1966 am Markt ist, ihre Stärke vorwiegend im Bereich Finanzdienstleistungen.

Managementverantwortung ab 1. Jänner 2018 Dass die beiden Unternehmen ihre Kompetenzen irgendwann bündeln würden, ist also durchaus verständlich -auch wenn die Meldung von Mitte November dann doch irgendwie überraschend kam. Die Porsche Bank übernimmt 85 Prozent der Anteile der VVD Versicherungsdienst GmbH und die Managementverantwortung ab 1. Jänner 2018. Laut Mag. Hannes Maurer, Vorstand der Porsche Bank, werden die Produkte beider Unternehmen nun unter einem Dach gebündelt.

Aufgrund der ausgezeichneten Branchenkenntnisse des VVD würden sich neue Chancen ergeben, so Maurer. Die enge Kooperation des VVD mit Generali und Uniqa soll weiter ausgebaut werden. (MUE)








16 / 01
Einmalige Entscheidungen lassen einzelne bekannte Marken heuer ni ...
16 / 01
Ein Streit ist zwischen Greenpeace Österreich und Verkehrsminist ...
15 / 01
153.000 Besucher (+3.000) verschafften sich auf der Vienna Autosh ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 126   Magazine 125   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Podium
A&W-Tag 2017: Podium
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple