Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
11
2017


Schweden vor deutschem Trio

Diverses

Nirgendwo sonst ist die Dominanz deutscher Marken größer als im Premiumbereich. Doch höhere Stückzahlen müssen nicht gleichbedeutend sein mit zufriedenen Händlern.


Volvo verwies Vorjahressieger Mercedes auf Platz 2.

Dass die schwedische Marke von Rang 3 (2016) auf Platz 1 vorfuhr, ist ein Zeugnis der positiven Veränderungen, die Volvo unter chinesischer Führung in den vergangenen Jahren durchlaufen hat. Audi fiel sogar in die Zone der Unzufriedenheit zurück. Dort ist auch BMW: Für die Bayern blieb trotz des Höhenflugs bei der Anzahl der verkauften Autos nur Platz 4. Etwas verbessert hat sich seit dem Vorjahr Jaguar Land Rover, während Alfa deutlich abgesackt ist.


(MUE)





18 / 01
Die (inter)nationale Autowirtschaft bejubelt auch 2017 eine Rekor ...
18 / 01
In einem Statement zu den neuen Datenschutzbestimmungen warnt Ein ...
18 / 01
Die Preise für Benzin und Diesel sind 2017 gegenüber dem Vorjah ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 126   Magazine 125   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple