Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
10
2017


Stadtliebe sucht Sommerfrische

Diverses

Mit dem GLA hat Mercedes-Benz eine junge Kundschaft im Visier, die in der Stadt verwurzelt ist und am Wochenende gerne mal aufs Land prescht -Offroad steht da aber nicht am Programm.


Zwischen 20 und 35 Jahren alt, erfolgreich und glücklich im Job, in der Freizeit reise freudig und abenteuerlustig, aber im Alltag in der Stadt verwurzelt. Dazu noch etwas mehr Kohle am Konto als der Durchschnitt: So oder so ähnlich muss die Marketingabteilung damals bei der Entwicklung des Mercedes-Benz GLA die Zielgruppe definiert haben. Passenderweise sind das auch die Attribute, die man dem Kompakt-SUV selbst zuschreiben könnte. Vor allem als 200d kommt er mit der ausgeglichenen Mischung zwischen aufgeschlossenem Konservatismus beim Verbrauch und progressivem Design ganz nah an die Geisteshaltung seiner Kunden ran. Spaß haben, ja bitte, aber immer ein bisschen ernst bleiben, lautet die Devise der angesprochenen Klientel.

So ist der GLA ein wirklich tolles Stadtauto, das vor allem Normalgewachsene mit bequemen Sitzen, guterÜbersicht und kompakten Außenmaßen überzeugt. So schiebt sich der GLA etwa in jede noch so knappe Parklücke im Wiener Bobo-Bezirk Neubau und kann auch beim Kilometerfressen auf der Autobahn sowie auf gepflegten Schotterstraßen überzeugen. Das Platzangebot reicht jedenfalls völlig für den gachen Kurztrip von vier Hipster-Burschen an den Schneeberg. Der Kofferraum (421 bis 1.234 Liter) schluckt neben der Afri-Cola-Kiste auch die Retro-Rucksäcke und die ausgetragenen Wanderschuhe vom Opa, die seit 1982 auf dem Dachboden vergammeln und heute wieder perfekt zu den zerschlissenen und derzeit wieder besonders hippen Boyfriend-Jeans passen. Dass man in denen nicht sonderlich gut wandern, sondern vor allem fein auf der Hütte sitzen kann, passt ins Bild des Lifestyles.

Onroad, nicht offroad

Und da schließt sich wiederum der Kreis zum GLA: Vor allem mit dem optionalen - und sehr feschen -AMG-Styling-Paket rückt er endlos weit weg von der Vorstellung eines geländetauglichen SUV. Selbst ausgefahrene Waldwege möchte man dem asphaltnahen Kompaktwagen nicht zumuten, da schlichtweg nicht genug Bodenfreiheit vorhanden ist. Ist das für einen persönlich in Ordnung, findet man mit dem GLA einen treuen allradgetriebenen Begleiter für den Alltag, der mit dem 136 PS starken Vernunft-Diesel auch in puncto Verbrauch (5,5 Liter reichen im Alltag) und Akustik überzeugt.

Mercedes-Benz GLA 200d 4matic

Hubraum | Zylinder 2.143 cm3 | 4

Leistung 136 PS (100 kW) bei x.x00/min

Drehmoment 300 Nm bei 1.400/min

0–100 km/h | Vmax 9,5 s | 205 km/h

Getriebe 7-Gang aut.

Ø-Verbrauch | CO2 4,8 l Diesel | 127 g/km (EU6)

Länge / Breite / Höhe 4.523 | 1.804 | 2.045 mm

Leergewicht 1.595 kg

Kofferraum 421–1.234 l

Nutzlast 495 kg

Anhängelast 1.800 kg

Basispreis | NoVA 40.380€ (exkl.) | 7 %

Das gefällt uns: der vernünftige Motor, die Optik, die Sitze

Das vermissen wir: mehr Bodenfreiheit, niedrigere Preise

Die Alternativen: Infiniti QX30, Audi Q2, Fiat 500X, Lexus NX

Werksangaben








17 / 11
Aufgrund negativer Fortführungsberechnungen vermeldet Masseverwa ...
15 / 11
Noch 2 Tage lang bietet sich für Motorradfahrer die Chance beim ...
16 / 11
Nach einem schwachen September legte die Zahl der Pkw-Neuzulassun ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 121   Magazine 120   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Besucher
A&W-Tag 2017: Besucher
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple