Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
10
2017


WO BLEIBEN DIE E-AUTOS MIT ALLRAD?

Diverses

Der Veränderungsprozess bei neuen Antriebstechniken ist voll angelaufen, das Thema E-Mobilität hat fast alle Hersteller erreicht. Doch das Angebot an Elektroautos mit Allradantrieb ist derzeit noch mau.


Politik und Wirtschaft haben beim Klimaschutz den Schulterschluss geschafft. Zumindest in dem Punkt, dass die Reduktion der Schadstoffemissionen forciert gehört und die Elektromobilität dafür ein probates Mittel darstellt. Darüber hinaus haben fast alle Hersteller angekündigt, dass sie in den nächsten Jahren eine Vielzahl von neuen E-Autos auf den Markt bringen und so die gegenwärtig angebotenen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor schrittweise aus dem Angebot verschwinden lassen wollen. Grundsätzlich ist dieses Vorhaben zu begrüßen, doch stellt sich mir die Frage, was das für die hierzulande überaus beliebten Allradfahrzeuge bedeutet. Denn: Derzeit bietet in Österreich nur ein einziger Hersteller, Tesla, zwei rein elektrisch betriebene Allradmodelle an. In der Mischform von Hybrid beziehungsweise Plugin-Hybrid sind zurzeit elf Modelle unterschiedlicher Autobauer erhältlich.

Dabei istÖsterreich mit einem 4WD-Anteil bei den Neuzulassungen von 33 Prozent nach der Schweiz das Land mit den zweitmeisten Neuzulassungen von Fahrzeugen mit Allradantrieb. Geht man bei einer Milchmädchenrechnung von jährlich circa 320.000 verkauften Neuwagen aus, dann sind das knapp über 100.000 Verkäufe von Fahrzeugen mit 4x4-Antrieb pro Jahr. Und das ist eine mächtige Nummer! Dazu kommt noch der Umstand, dass gerade die beliebten SUV für Bewegung auf dem Gebrauchtwagenmarkt sorgen. Dabei ist stets das Plus an Sicherheit das wichtigste Kaufargument pro Allradantrieb -unabhängig davon, ob einKleinwagen oder eine Luxuskarosse angeschafft wird.

Es ist bekannt, dass Allradantrieb bei rein elektrischen Fahrzeugen technisch kein Problem ist. Aufgrund deutlich höherer Produktionskosten und erhöhtem Energieverbrauch im Fahrbetrieb (Stichwort Reichweite!) ist aber zu befürchten, dass der Allradantrieb zu einem Feature der Luxusklasse verkommt oder nur mehr gegen einen saftigen Aufpreis erhältlich ist. Diese Vorstellung macht mir Sorge. Deshalb werden wiruns in den nächsten Wochen und Monaten bei den Herstellern schlau machen und herausfinden, wie sie das Thema E-Mobilität in Verbindung mit Allradantrieb gestalten wollen. Wir meinen, ein spannendes Thema, das genauere Betrachtung verdient.








23 / 01
Mag. Sebastian Haböck (45) übernimmt offiziell mit 1. Februar 2 ...
22 / 01
Eine Reform der Kfz-Steuer fordert Reinhold Baudisch, Geschäftsf ...
23 / 01
Die Frage des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung durc ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 126   Magazine 125   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple