Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
10
2017


Drohnenrennen: Wozu Beinfreiheit gut sein kann

Diverses

Eine eindrucksvolle Demonstration des großzügigen Raumgefühls im Jaguar XJL vermittelte ein Drohnenrennen durch den Fond von drei der Luxuslimousinen. Als zusätzliche Tore passierten die Piloten 13 beleuchtete Umrisse von XJL-Hintertüren.


Teils 100 km/h erreichten die flotten Fluggeräte auf ihrem Weg vorbei an edlem Leder und tiefemTeppichflor. "Ich bestreite seit Jahren Rennen mit Drohnen, doch dies war eine Premiere für mich. Der Kurs war ein sehr anspruchsvoller Test", sagt Brett Collis als Sieger des Rennens. Mit zwölf Zentimeter verlängerter Beinfreiheit zum XJ punktet der Brite im Alltag bei jener Klientel, die sich lieber chauffieren lässt. Allrad ist bei der Version mit 350-PS-Benziner serienmäßig dabei. Von den verstellbaren Einzelsitzen mit Massagefunktion oder dem neuen 4G-WiFi-Hotspot bekamen die Drohenpiloten natürlich nichts mit.








17 / 11
Aufgrund negativer Fortführungsberechnungen vermeldet Masseverwa ...
15 / 11
Noch 2 Tage lang bietet sich für Motorradfahrer die Chance beim ...
16 / 11
Nach einem schwachen September legte die Zahl der Pkw-Neuzulassun ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 121   Magazine 120   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2016
A&W-Tag 2016
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple