Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
09
2017


Die Aufbereitung als Profit-Center

Gewerbe

Das Autohaus Böhm in Ottenschlag betreibt mit Produkten von Sonax die Fahrzeugaufbereitung als eigene, professionelle Abteilung und gewinnt damit Kunden, Kundenbindung und Erträge.


Dachdeckerei und Autohandel, das ist die nicht alltägliche Branchenkombination der Firma Wilhelm Böhm in Ottenschlag (Waldviertel). Entstanden ist das aus der saisonal unterschiedlichen Auslastung von Dachspengler und Autospengler. Auch wenn die Synergien heute nicht mehr bestehen, so hat sich der Betrieb in der Gemeinde zwischen Krems und Zwettlmit persönlicher Betreuung der Kunden, innovativem Weitblick und Aktivitäten über die Grenzen der Stadt hinaus erfolgreich entwickelt. Neben den langjährigen Marken Opel und Suzuki ist man seit 2014 Hauptpartner von Kia für den Bezirk Zwettl.

Fremdkunden ansprechen

Einen weiteren, innovativen Schritt mit einem vermeintlich wenig innovativen Thema hat Böhm vor knapp drei Jahren mit der Aufbereitung gesetzt. So wurde ein eigener, qualifizierter Mitarbeiter eingestellt, der sich lediglich um diesen Bereich kümmert und diesen zu einem eigenen Proficenter aufgebaut hat. So tragen die nun hochwertigeren Gebrauchtwagen und die aufgrund des sauberen Autos noch zufriedeneren Servicekunden zum Gesamterfolg des Betriebes bei, aber auch die aktive Ansprache von Endkunden für Komplettaufbereitungen oder für eine Keramikversiegelung entwickelt sich hervorragend und bringt Zusatzerträge.

"Wir nehmen das Thema auch bei jedem Messeauftritt und bei allen Werbemitteln mit", erklärt Mag. Martin Schmuckenschlager, der im Hause Böhm für die Finanzen zuständig ist. Dabei sind etwa die Hälfte der Auftraggeber Fremdmarkenkunden, die speziell für die Aufbereitung ins Autohaus Böhm kommen, darunter viele Fahrer von Premiummodellen oder Oldtimern. Highlight des Angebotes istdabei die Keramikversiegelung vom Exklusiv-Lieferanten Sonax, die mit mehreren hundert Euro eine nicht unerhebliche Investition für den Kunden bedeutet.

Jährlicher Werkstattbesuch für den Lackschutz

Hier kommt Sonax CC36 zum Einsatz, wobei die Zahl 36 für die Anzahl der Monate steht, für die der Lack geschützt ist. "Voraussetzung ist allerdings ein jährlicher Werkstattbesuch. Hier werden Lack und Versiegelung überprüft, Flugrost und Teer entfernt", erklärt Andreas Aiglsperger, der Aufbereitungsprofi der Firma Böhm. "Damit ist die Keramikversiegelung ein tolles Kundenbindungsinstrument", erklärt Matthias Tomschitz, verantwortlicher Gebietsleiter bei Sonax. "Neben der umfassenden Unterstützung durch Matthias Tomschitz sind für mich die einfache und effiziente Funktion der Produkte wichtig, die alle aufeinander abgestimmt sind. Hierkann ich mit wenigen Mitteln ohne Risiko schnell und effizient arbeiten", so Aiglsperger.

Für eine erfolgreiche Aufbereitung braucht es 3 Faktoren: konsequente Umsetzung durch den Firmenchef, qualifizierte Mitarbeiter und die richtigen Produkte. Beim Autohaus Böhm stimmen alle 3. (GEW)








17 / 11
Aufgrund negativer Fortführungsberechnungen vermeldet Masseverwa ...
15 / 11
Noch 2 Tage lang bietet sich für Motorradfahrer die Chance beim ...
16 / 11
Nach einem schwachen September legte die Zahl der Pkw-Neuzulassun ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 121   Magazine 120   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
A&W-Tag 2017: Die ersten Fotos
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet








To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple