Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
07
2017


Zweifelhafte Arbeitsweise

Gewerbe

In einer aktuellen Studie hat die Arbeiterkammer Preisunterschiede bei Pickerlund Reparaturkosten in Wiener Kfz-Werkstätten "aufgezeigt". Würden die Werkstätten so laienhaft arbeiten wie es die AK tut, hätten sie schon längst zugesperrt! In der Studie wurden Kraut und Rüben in einen Topf geworfen und nicht mal ordentlich umgerührt.


Weder wird differenziert, ob freie oder Markenwerkstatt, der die Standards auch höhere Fixkosten bescheren. Noch wurden bei den scheinbar "günstigeren" Pickerlpreisen der Autofahrer-Clubs die Mitgliedsbeiträge in die Gegenüberstellung einbezogen. Ja, liebe AK, der Vergleich zahlt sich aus. Aber dann beim nächsten Mal -im Sinne der Branche - bitte unter Einbeziehung aller Faktoren.








21 / 09
Plötzlich packt einer eine diffuse Dieselstudie aus, in der uns ...
21 / 09
In seiner Masterarbeit des Executive MBA der Fachhochschule Kufst ...
21 / 09
Am 6. und 7. Oktober 2017 eröffnet Komm.-Rat Toni Ebner auf sein ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 116   Magazine 115   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

10AW TAG 2017 muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2016
A&W-Tag 2016
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet






To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple