Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
07
2017


Wer die Zeichen zu deuten weiß

Wirtschaft

Dass Softwaremanipulationen und Grenzwertüberschreitungen der Ablehnung des Diesels Nahrung gegeben haben, ist leider Realität. Nun haben zwar Hersteller Möglichkeiten, die Produktion darauf einzustellen.


Fehlen ihnen im verkauften Mix nun die Diesel, die den Gesamtausstoß drückten, wird dies früher als geplant Fortschritte bei anderen Antriebsarten -einschließlich dem von manchem Fabrikat "vernachlässigten" Benziner -erfordern. Noch scheint das Damoklesschwert des Dieselabschieds bei "Gebrauchten" nicht spürbar. Doch verlangt der Markt bereits Neuwagen mit geringsten CO2- und NO Werten. Im doppelten Sinn sind sie daher Investitionen in die Zukunft der Marken, Händler und Märkte, bevor denen die Luft ausgeht.








21 / 09
Plötzlich packt einer eine diffuse Dieselstudie aus, in der uns ...
21 / 09
In seiner Masterarbeit des Executive MBA der Fachhochschule Kufst ...
21 / 09
Am 6. und 7. Oktober 2017 eröffnet Komm.-Rat Toni Ebner auf sein ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 116   Magazine 115   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

10AW TAG 2017 muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2016
A&W-Tag 2016
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet






To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple