Magazin

Künftig "Made in India"?

Künftig "Made in India"?

Nachdem Amerikas Präsident Donald Trump zuerst zum "Schutze der amerikanischen Sicherheit" Strafzölle auf den Import von Stahl und Aluminium einführte, traf die Gegenreaktion der EU unter anderem Harley-Davidson. Daraufhin kündigte die amerikanische Motorrad- Kultmarke an, nicht nur vorerst die Strafzölle der EUzu tragen, sondern auch die Produktion verstärkt in bereits existierende Werke in Brasilien, Thailand und Indien zu verlagern und so den EU-Vergeltungszöllen zu entgehen.

Erfahren Sie mehr
Neu im Außendienst

Neu im Außendienst

Patrick Stimmeder betreut als neuer Pirelli-Außendienstmitarbeiter den Ersatzmarkt von Salzburg bis Waldviertel. Vorgänger Thomas Hummer ist nunmehr Key Accounter für Ostösterreich.

Erfahren Sie mehr
100er ante portas

100er ante portas

Auf das 100-Jahr-Jubiläum 2019 bereitet sich Citroën vor: Die Zahl der City Stores - von 7 auf 25 - wird erhöht, 1. 500 Händler renoviert und die Kundenplattform Citroën Advisor ausgebaut -von 33 auf 42 Länder weltweit.

Erfahren Sie mehr
Die Zeit des "schwarzen Goldes" ist vorbei

Die Zeit des "schwarzen Goldes" ist vorbei

Online-Handel und deutsche Großhändler bedrohen das Geschäft der Reifenbetriebe. Die sehen sich mehr und mehr gezwungen, zur freien Werkstatt für den Zweitbesitzer zu werden. Selbstbewusstsein "hinter der Budl" und Serviceorientierung werden zu Überlebensfragen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK